One World Berlin – Menschenrechte aktuell: Rechtsrockland Ostdeutschland – Ein Abend mit mehreren Filmen und Gästen

Im Rahmen der neuen Reihe „One World Berlin – Menschenrechte aktuell“ zeigen wir am Montag, den 25. November, um 20.00 Uhr im Lichtblick-Kino (Kastanienallee 77, Berlin/ Prenzlauer Berg www.lichtblick-kino.org) die Dokumentarfilme „Rechtsrockland“ und „Themar – Die Kleinstadt und der Rechtsrock“ und diskutieren mit Regisseur Adrian Oeser und Rechtsrock-Experten Timo Büchner darüber.

 

An dem Abend zeigen wir:

# Vorfilm: Kein Bier für Neonazis – Rechtsrockkonzert in Themar (Deutschland 2019)

 

Vesper: Menschenrechte aktuell: Menschenrechte in Zeiten der Klimakrise - Bürger*innenbewegungen als Motor für nachhaltige Politik

Donnerstag, 28. November, um 19.00 Uhr im Haus der Demokratie und Menschenrechte (Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin, Robert-Havemann-Saal):

 

 

Die Klimakrise wirkt sich tiefgreifend auf die Lebensbedingungen von Menschen aus: Sie zerstören Häuser ebenso wie lebensnotwendige Infrastrukturen; sie führen zu Armut, Mangelernährung, Krankheit und Tod. Ihre Folgen sind unumkehrbar und in ihrer Intensität beispiellos. Damit bedrohen sie weltweit die Menschenrechte von Millionen Bürgerinnen und Bürger

 

One World Berlin – Menschenrechte aktuell: „XY Chelsea“ Manning, Whistleblower*in

One World Berlin – Menschenrechte aktuell zeigt am Dienstag, den 10. Dezember, um 20.00 Uhr im Lichtblick-Kino (Kastanienallee 77, Berlin/Prenzlauer Berg, www.lichtblick-kino.org) mt anschließender Diskussion den Film „XY Chelsea“ (Großbritannien 2019, Regie: Tim Travers Hawkins)

 

Von manchen für ihren Mut verehrt, von anderen wegen Vaterlandsverrat verhasst: Chelsea Manning sollte 35 Jahre ihres Lebens im Gefängnis verbringen. Grund für das Urteil gegen den damals als Bradley Manning in der U