Sie befinden sich hier: Start |Aktuelles |

Termine: Bundesverband, Sterbehilfe - 9.03.20

§217 StGB Sterbehilfe

Katharina Rürup

Podiumsdiskussion im Lichthof der Humboldt-Universität zu Berlin

Montag, 9. März 2020, 18:00 bis 20:00 Uhr

Humboldt-Universität zu Berlin, Lichthof (Ost) im Hauptgebäude

Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Am 26. Februar entscheidet das Bundesverfassungsgericht über die Verfassungsbeschwerde zu § 217 StGB (Geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung).

Im letzten Jahr am 9. Mai haben wir, die Bürgerrechtsorganisation Humanistische Union, gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung eine Fachtagung zum Thema „Wie weit geht die Freiheit beim Sterben?“ veranstaltet. Die Tagung fand nach der mündlichen Verhandlung, aber lange vor der Karlsruher Urteilsverkündung zum § 217 statt. Wir haben damals in drei Panels diskutiert zum strafrechtlichen Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe, dem berufsrechtlichen Verbot der ärztlichen Suizidassistenz und zur staatlichen Weigerung - entgegen dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 2.3.2017 -, ein tödliches Medikament zur Verfügung zu stellen.

Das am 26. Februar erwartete Urteil des Bundesverfassungsgerichts wird über die Verfassungskonformität der Regelung entscheiden. Ob darüber hinaus auch zu den berufsrechtlichen Verboten und zur Vergabe des tödlichen Medikaments entschieden wird, ist offen. In jedem Fall wird das Urteil Anlass zur Diskussion bieten.

Wir laden Sie daher ein, mit uns am 9.3.2020 bei einer Podiumsdiskussion im Lichthof der Humboldt-Universität zu Berlin das Urteil und seine Konsequenzen für die Rechtslage in der Bundesrepublik mit namhaften Experten aus Politik und Wissenschaft zu diskutieren.