Sie befinden sich hier: Start |Aktuelles |

vorgänge: Artikel - 1.08.18

Engagement im Sportverein – strukturelle Veränderungen in der pluralisierten Sport- und Bewegungskultur

Sebastian Braun

in: vorgänge Nr. 223 (3/2018), S. 5-14

Der Beitrag pointiert ausgewählte Thesen zum ehrenamtlichen und freiwilligen Engagement im Sportverein vor dem Hintergrund des dynamischen Wandels der Sport- und Bewegungskultur in Deutschland. Einerseits bildet der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) als Dachverband des verbandlich organisierten Vereinssports mit rund 27.5 Millionen Mitgliedschaften in mehr als 90.000 Sportvereinen die größte Personenvereinigung in Deutschland. Andererseits wird die Idee vom Sportverein als einer solidargemeinschaftlich, ehrenamtlich und basisdemokratisch grundierten freiwilligen Vereinigung als Basis des Sportvereinswesens zunehmend problematisiert. Während im Zuge gesellschaftlicher Modernisierungsprozesse langfristige Mitgliedschaften, emotionale Vereinsbindungen und dauerhafte Engagementformate im lokalen Sportverein an individueller und gesellschaftlicher Relevanz verlieren, wird ein Wandel hin zu temporären, projektbezogenen und individuell passenden Engagements in variablen sozialen Kontexten postuliert. In dieser Perspektive kommt der Weiterentwicklung von Partizipationschancen, einer entsprechenden Informationspolitik und organisatorisch-institutioneller Flexibilität hohe Bedeutung zu, will man Vereine für (neue) Mitglieder attraktiver machen und die bestehenden Mitglieder aktiv und kompetent beteiligen.

 

Leider steht dieser Artikel nur in der Kaufversion der Zeitschrift vorgänge zur Verfügung. Sie können das Heft hier im Online-Shop der Humanistischen Union erwerben: die Druckausgabe für 28.- € zzgl. Versand, die PDF-/Online-Version für 10.- €. 

 

SEBASTIAN BRAUN   1971, Dr. phil. habil., Universitätsprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin, dort Leitung der Abteilung Sportsoziologie am Institut für Sportwissenschaft und darüber hinaus der Abteilung Integration, Sport und Fußball am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM). Arbeitsgebiete: sportbezogene Forschung zu bürgerschaftlichem Engagement und Zivilgesellschaft, Verbänden und Vereinen, Integration und Sozialkapital sowie gesellschaftlichem Engagement von Unternehmen. EMail: braun@hu-berlin.de.