Sie befinden sich hier: Start |Publikationen |Mitteilungen |Heftarchiv |

Verband: Verbandstag, Marburg: Termine - 1.06.00

Auf nach Marburg: HU-Verbandstag(e) vom 22.–24. September

Tobias Baur

Mitteilung Nr. 170, S.25 und 29

Am Wochenende vom 22. bis 24. September treffen sich HU–Aktive zum Verbandstag in Marburg. Alle Mitglieder sind aufgerufen teilzunehmen und sich über künftige Schwerpunkte der HU zu beraten. Tagungsort des Verbandstages ist das Kommunikations- und Freizeitzentrum KFZ, Schulstr. 6 35037 Marburg (Unterstadt). Thema der öffentlichen Auftaktveranstaltung am Freitagabend ist eine Podiumsdiskussion zu den NATO-Kriegseinsätzen im Kosovo geplant unter dem Titel: „Frieden schaffen durch Krieg?“ Als Podiumsgäste sind angefragt die Europaabgeordneten Daniel Cohn-Bendit und André Brie sowie als Moderator der Vorsitzende der deutschen Sektion der IALANA (Juristinnen und Juristen gegen atomare, biologische und chemische Waffen), Dr. Peter Becker. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

Zwei inhaltliche Schwerpunkte des Verbandstages waren von der Delegiertenkonferenz 1999 festgelegt worden. Zum einen die Debatte zum Thema „Kultur- bzw. Sozialsteuer statt Kirchensteuer“. Zur Vorbereitung werden in diesen Mitteilungen ab Seite XXX zwei kurze Stellungnahmen von Till Müller-Heidelberg und Johannes Neumann pro und kontra Kultursteuer abgedruckt. Für Sonntag ist dann die Besprechung und Verabschiedung einer Erklärung des Bundesvorstandes zum bundesdeutschen Sexualstrafrecht vorgesehen. Außer diesen gibt es wie immer auch weitere spannende Themen.

Schließlich soll auch das gesellige Beisammensein nicht zu kurz kommen: Am Samstagabend gibt es ein gemeinsames Essen mit Gesinnungsgenoss(inn)en in der Zunftstube des Restaurants „Sonne“ am Marktplatz, einem historischen Haus, in dem auch schon die Gebrüder Grimm „tafelten“. Mittags gibt es von 14–16 Uhr das Angebot einer „Kulturtour“ unter kundiger Führung durch das sehenswerte Marburg.

Der Zeitplan des Verbandstages sieht so aus:

Freitag, 22.09.

  • 20.00 Uhr: Podiumsdiskussion: „Frieden schaffen durch Krieg?“ (s.o.)

    Samstag, 23.09.,
  • morgens Begrüßung, Behandlung der inhaltlichen Anträge
  • 14-16 Uhr: Kulturprogramm: Stadtführung in Marburg

  • abends: Essen und gemütliches Beisammensein in der „Sonne“ (Handwerkersaal)

    Sonntag, 24.09.
  • vormittags: u.a. Diskussion eines Entwurfs des Bundesvorstands zum Sexualstrafrecht


Zur Unterbringung: Ein Kontingent von 25 Zimmern ist für uns reserviert im Hotel Sorat ganz in der Nähe des Tagungsortes. (EZ 148.- DM, DZ 188.- DM). Die Zimmer müssen bis spätestens zum 22. August reserviert werden (Tel. 06421-9180). Preiswertere Zimmer werden vorgehalten in der Pension Hesse Stübche, Untergasse 10, 35037 Marburg (EZ 100.-, DZ 150.- DM, Tel. 06421-25887 und -1621) oder auch über das Marburger Tourismusbüro (Tel. 06421-9912-0). Einige private Übernachtungsmöglichkeiten kann auch Franz-Josef Hanke über den OV Marburg vermitteln, Nachfragen unter seiner Tel.: 06421-66616. Übrigens: Entstandene Übernachtungs- und Fahrtkosten können als Spende an die HU gebucht und auf die Einkommenssteuer angerechnet werden.

                                                                                          Tobias Baur