Sie befinden sich hier: Start |Publikationen |Mitteilungen |Heftarchiv |

Verband: Beirat - 4.06.12

Neu im Beirat

Jutta Roitsch-Wittkowsky

Mitteilungen Nr. 215/216 (Heft 1/2012), S. 23

Michael Th. Greven, Politikwissenschaftler der Universität Hamburg und seit Jahrzehnten engagierter Bürgerrechtler, ist neu in den Beirat der Humanistischen Union (HU) berufen worden. Der vor 65 Jahren in Hamburg geborene Greven promovierte 1973 bei Karl-Dietrich Bracher und lehrt seit 1995 in Hamburg Politische Theorie und Ideengeschichte. Greven ist seit fast vierzig Jahren Mitglied der Humanistischen Union. Er gehörte ferner zu den Gründungsmitgliedern des Komitees für Grundrechte und Demokratie und vertrat das Komitee in der Redaktion der Zeitschrift vorgänge, die jahrzehntelang von der HU, der Gustav Heinemann Inititiative (GHI) und dem Komitee zusammen herausgegeben wurde. Nach inhaltlichen Differenzen, die zum Ausscheiden des Komitees aus dem Herausgeberkreis führten, blieb Greven den vorgängen in der Redaktion treu. Alle Höhen und Tiefen dieser Bürgerrechtszeitschrift gestaltete und gestaltet er streitbar und ideenreich mit. Die HU dankt Greven, dass er die Berufung in den Beirat angenommen hat und gratuliert nachträglich zum 65. Geburtstag (am 7. März).