vorgänge Nr. 208: Europas Abschottung

Aufmacher-Beiträge

Der Zustand des europäischen und deutschen Asylsystems

Porträts Jürgen Bast & Daniel Thym

Eigentlich hat die europäische Union ein relativ liberales Asylsystem. Problematisch daran ist "nur", inwiefern Flüchtlinge überhaupt Zugang zu diesem System erlangen können - meinen Jürgen Bast und Daniel Thym, beides ausgewiesene Experten im europäischen Verfassungsrecht und im Migrationsrecht. Im Gespräch mit der Redaktion der vorgänge erläutern sie die strukturellen Probleme in der Anwendung und Umsetzung des europäischen Asylrechts, bei der Grenzsicherung und der Verteilung der Aufgaben innerhalb der EU.   mehr...

 

Inhaltsverzeichnis

Europas Abschottung.

vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik
53. Jahrgang, Nummer 208 (Heft 4/2014), Dezember 2014

Editorial: Editorial, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 1-3 mehr...

 
Schwerpunkt

Jürgen Bast und Daniel Thym: Streitgespräch zum rechtlichen Zustand des europäischen und deutschen Asylsystems, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 4-11 mehr...

 

Dorothee Frings: Soziale Teilhabe wandernder Unionsbürger_innen (vollständig), aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 13-24 mehr...

 

David Lorenz: Verhandlungen um Dublin III: Entwicklungs­linien und Widersprüche der europäischen Asylpolitik (vollständig), aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 25-49 mehr...

 

Helge Schwiertz: Mobilitätspartnerschaften als Kooperationsmaschine (vollständig), Wie Drittstaaten in die europäische Migrationskontrolle eingebunden werden, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 50-64* mehr...

 

Matthias Lehnert: Out of control (vollständig), Auslagerung der Migrationskontrolle an die europäische Grenzschutzagentur Frontex, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 65-75 mehr...

 

Claudia Krieg: „Wenn jemand vor Ihrer Haustür im Sterben läge, würden Sie die Verantwortung über­neh­men und handeln.“, Interview mit Emily O'Reilly, Ombudsfrau der Europäischen Union, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 76-78 mehr...

 

Matthias Monroy: Neues aus der Festung Europa (vollständig), Bewegungsmelder, Zusammenarbeit mit Folterstaaten, weitere Datenbanken, aber keine Seenotrettung: Wie die Europäische Union die Grenzüberwachung aufrüstet, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 79-88 mehr...

 

Hagen Kopp: Gegen das Sterben-Lassen auf See, Die Initiative Watch the Med(iterranean) startet ein rund um die Uhr erreichbares Notruftelefon, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 89-91 mehr...

 

Claudia Krieg: Grundrecht in umstrittenem Zustand, Positionen der Parteien zur Lage des europäischen und deutschen Asylsystems, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 92-103 mehr...

 

Heiko Habbe: „Ein Gefängnis ist kein Ferienclub“ (vollständig), EuGH und BGH korrigieren die deutsche Abschiebungshaft, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 104-111* mehr...

 

Bundes Roma Verband: Entscheidung wider besseres Wissen, Zur Deklarierung Serbiens, Mazedoniens und Bosnien-Herzegowinas zu „Sicheren Herkunftsstaaten“, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 112-118 mehr...

 

Christian Schröder, Albert Scherr & Dirk Vogelskamp: Was gilt die Freiheit der Person, wenn sie ein Flüchtling ist? , Stellungnahme des Komitee für Grundrechte und Demo­kratie zum „Entwurf eines Gesetzes zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 119-122 mehr...

 

Vera Egenberger: Gegenwärtige Entwicklungen bei der gerichtlichen Bearbeitung von ‚racial profiling‘ (vollständig), aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 123-129 mehr...

 

Maximilian Oehl: Studentische Hilfe für Migrant_innen, Entstehung und Arbeit der Refugee Law Clinic Cologne als studentische Rechtsberatung auf dem Gebiet des Migrationsrechts, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 130-132 mehr...

 

Claudia Krieg: „Wir brauchen Europa als den Ort von Schutzverantwortung als oberstes Prinzip“ (vollständig), Interview mit Claudia Roth, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 133-139 mehr...

 
Rezensionen

Ivana Domazet und Martina Mauer: Mosaik der Diskriminierung, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 140-144 mehr...

 

Helga Lenz: Manchmal sind Schlepper Lebensretter, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 144-146 mehr...

 

Martin Kutscha: Wie die „herrschende Meinung“ zum Sozialstaat entstand, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 146-149 mehr...

 

Sven Lüders: Die Evaluation von Gesetzen - (k)eine Wissenschaft?, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 149 -152 mehr...

 
Hintergrund

Michael Plöse: Warum die ATDG-Novelle mit der Sicherheits­verfassung des Grundgesetzes unvereinbar ist, Anmerkungen zur Änderung des Antiterrordateigesetzes – Teil 2, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 153-178 mehr...

 

Sven Lüders: Sicherheitspolitischer Etikettenschwindel, Zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Reform des Verfassungsschutzes, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 179-184 mehr...

 
Umfeld

Förderverein Freie Netzwerke: „Verschlüsselung ist genau das Gegenteil von öffentlichen WLANs“, Geplante Neuregelung des Telemedien­geset­zes behindert den Ausbau digitaler und offener Infrastrukturen in Deutschland, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 185-189 mehr...

 

Johann-Albrecht Haupt: Staatsleistungen der Länder an die Kirchen (Stand: 2015), aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 190-193 mehr...

 
Berichte

Sven Lüders: Änderung des ZDF-Staatsver­trages – Stellungnahme der HU, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 198-200 mehr...

 

Sven Lüders: Mindestanforderungen an eine rechtsstaatliche Reform der Geheimdienstgesetze, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 200-201 mehr...

 

Sven Lüders: Bremen: Klage auf Einsicht in behördlichen Fragebogen zu Scheinehen, aus: vorgänge Nr. 208 (Heft 4/2014), S. 202-203 mehr...

 

Bestellmöglichkeiten

Sie können die aktuelle Ausgabe der vorgänge für 5.- € (PDF-Ausgabe) bzw. 14.- € (gedruckte Ausgabe) in unserem Online-Shop bestellen. Sie bezahlen bequem per Rechnung, die wir der Lieferung beilegen.