vorgänge Nr. 229: Perspektiven der Suizidbeihilfe

Am 26. Februar 2020 hat das Bundesverfassungsgericht ein für die Selbstbestimmung und deren Reichweite wegweisendes Urteil1 gesprochen, in dem es feststellte: „Das Recht auf selbstbestimmtes Sterben schließt die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen.“ Dazu gehöre auch „die Freiheit, hierfür bei Dritten Hilfe zu suchen und Hilfe, soweit sie angeboten wird, in Anspruch zu nehmen“ (Leitsätze 1a und 1c). Mit seiner Entscheidung verwarf das Gericht das 2015 vom Deutschen Bundestag verabschiedete „Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung“ und den darin geschaffenen § 217 Strafgesetzbuch (StGB) als verfassungswidrig und nichtig, da er das oben beschriebene Selbstbestimmungsrecht unzulässig einschränke. Die vorliegende Ausgabe der vorgänge befasst sich ausführlich mit dieser Entscheidung: Inwiefern greift sie die bereits im Vorfeld geäußerte Kritik an dem Verbot auf? Welche Auswirkungen haben die grundrechtsdogmatischen Ausführungen des Gerichts für künftige Regulierungsversuche der Sterbehilfe? Wie wirkt sich die Entscheidung auf das ärztliche Berufsrecht, die Abgabe tödlicher Medikamente und nicht zuletzt auf die Praxis der hierzulande tätigen Sterbehilfe-Organisationen aus?

 


Inhaltsverzeichnis

Perspektiven der Suizidbeihilfe
vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik
59. Jahrgang, Nummer 229 (Heft 1/2020), Juli 2020

Rosemarie Will & Sven Lüders: Editorial, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 1-6 mehr...

 
Schwerpunkt

Rosemarie Will, Friedhelm Hufen & Steffen Augsberg: Ist § 217 StGB verfassungsgemäß?, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 7-22 mehr...

 

Steffen Augsberg: „Heteronome Fremdbestimmung“, Ungereimtheiten und problematische Konsequenzen des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zu § 217 StGB. In: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 23-26 mehr...

 

Rosemarie Will: Ist § 217 StGB verfassungsgemäß?, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 27-34 mehr...

 

Elisa Hoven, Eric Hilgendorf, Martina Jaklin und Johann F. Spittler: Podiumsdiskussion: § 217 StGB und das berufsrechtliche Verbot der ärztlichen Suizidassistenz, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 35-50 mehr...

 

Rosemarie Will: Die Repressalien gegen Ärzte wegen Suizidassistenz sollten nun vorbei sein, Berufsrechtliche Konsequenzen aus der BVerfG-Entscheidung zu § 217 StGB. In: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 51-56 mehr...

 

Maximilian Spohr, Reinhard Merkel & Peter Dabrock: § 217 StGB und das tödliche Medikament, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 57-68 mehr...

 

Maximilian Spohr: Der Erwerb tödlich dosierter Medikamente im Lichte des aktuellen Urteils des Bundesverfassungsgerichtes zu § 217 StGB, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 69-76 mehr...

 

Dokumentation: Vorschläge zur Neuregelung der Suizidbeihilfe, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 77-92 mehr...

 

Johann F. Spittler: Die Freiheit der Suizid-Hilfe - wie handeln?, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 93-100 mehr...

 

Hanjo Lehmann: Sterben und Sterbehilfe nach dem Urteil von Karlsruhe, 12 Forderungen an Politik, Medizin und Gesellschaft. In: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 101-106 mehr...

 

Sven Lüders: Die Praxis der Sterbehilfe-Organisationen in Deutschland nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 107-110 mehr...

 
Hintergrund

Wolfram Grams: Ein Virus zeigt uns die Bruchstellen, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 111-116 mehr...

 

Hartmut Aden: Kennzeichnungspflicht für Polizist*innen – mit solider gesetzlicher Grundlage in Bund und Ländern geboten, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 117-124 mehr...

 

Thomas Willms: Helden ja - Verbände nein. Der Kampf gegen die VVN-BdA, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 125-132 mehr...

 

Hermann Schaus & Adrian Gabriel: Der Mord an Regierungspräsident Lübcke im Kontext des nordhessischen NSU-Umfelds und des Rechtsrucks seit 2015, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 133-145 mehr...

 

Ulrich Frey: Die Rückkehr des „Sowohl als Auch“ in der Atomfrage, Ein Kommentar zur Kundgebung der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland vom 13.11.2019. In: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 146-152 mehr...

 
Rezensionen

Werner Koep-Kerstin: Stay save oder stay free?, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 153-155 mehr...

 
Nachrufe

Prof. Dr. Fritz Sack: Dr. Jürgen Kühling (1934 – 2019), in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 157-161 mehr...

 

Roland Appel: Dr. Dr. h.c. Burkhard Hirsch, in: vorgänge Nr. 229 (1/2020), S. 161-164 mehr...