Sie befinden sich hier: Start |Veranstaltungen |Veranstaltungsberichte |

Südbayern: Veranstaltungsberichte, Europa, Frieden, Rassismus, Rechtsextremismus, Asyl & Migration, MigrantInnen, Ausgrenzung - 20.06.16

6000 bilden Menschenkette gegen Rassismus

Günter Metzges / Wolfgang Killinger

Das Bündnis "Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt" hat mit Unterstützung der HU zum 2. Aktionstag am 19. Juni 2016 aufgerufen. In München fand eine Kundgebung mit anschließender Menschen­kette statt. Trotz schlechtem Wetter nahmen etwa 6.000 Menschen teil.

Foto: Paul Lovis, Wagner / Campact

Foto: Paul Lovis, Wagner / Campact

 

In einem großen Kreis durch die Innenstadt verknüpfte die Menschenkette in München mit sechstausend Teilnehmern trotz strömenden Regens die israelische Kultusgemeinde, das Forum für Islam, zwei Kirchen, das Flüchtlingszentrum Bellevue di Monaco und das schwule Kommunikationszentrum Sub. Bei der Auftaktkundgebung am Stachus erklärte Günter Metzges, Geschäftsführender Vorstand der Bürgerbewegung Campact: „Wir wollen in einem Land leben, in dem sich niemand vor rechter Hetze und Gewalt fürchten muss. Wir wollen eine Politik, die Schutzsuchende nicht ertrinken lässt, sondern schützt. Dafür kämpfen wir mit den Menschenketten.“