Sie befinden sich hier: Start |Presse |2006 |

Pressemitteilungen 2006

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 21

Verfassungsschutz-Präsident gefährdet die Verfassung

Humanistische Union fordert Abberufung von Verfassungsschutz-Chef Fromm

Pressemitteilung vom 4. Dezember 2006

 

Anti-Terror-Gesetze mit schwerwiegenden Mängeln

Humanistische Union verweist auf verfassungsrechtliche Probleme in Gesetzentwürfen zur Terrorbekämpfung

 

IFG Mecklenburg-Vorpommern: Zu hohe Gebühren

Gemeinsame Pressemitteilung zur Veröffentlichung der Gebührenverordnung für das Informationsfreiheitsgesetz in Mecklenburg-Vorpommern

 

Liegt Deutschlands Zukunft in den Händen der Bundeswehr?

Humanistische Union befürchtet nach dem Weißbuch der Bundeswehr eine Militarisierung deutscher Innen- und Außenpolitik

 

Karlsruhe auf halbem Wege stehen geblieben

Handyortung nicht vom Fernmeldegeheimnis, sondern vom Recht auf informationelle Selbstbestimmung geschützt

 

Schleswig-Holstein darf Amtsgeheimnis nicht wieder aus der Mottenkiste holen

Gemeinsame Pressemitteilung von Humanistischer Union, Deutscher Gesellschaft für Informationsfreiheit, Deutscher Journalistinnen- und Journalisten-Union, Deutschem Journalisten-Verband, netzwerk recherche und Transparency International

 

Fritz-Bauer-Preis 2006 für Dr. Burkhard Hirsch

Ankündigung der Preisverleihung am 16. September 2006 im Konzerthaus Freiburg

 

Bundesregierung will den gläsernen Autofahrer

Humanistische Union weist geplanten Zugriff auf die Mautdaten zurück

 

Brechmitteleinsatz ist Folter - Hamburg will EGMR-Urteil ignorieren

Humanistische Union fordert Bundesländer zu sofortigen Konsequenzen auf

 

Neues Anti-Terror-Gesetz schafft unkontrollierbare Befugnisse für Geheimdienste

Humanistische Union kritisiert Entwurf für neues Anti-Terror-Gesetz

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 21

Aktuelle Presse:

Chance bisher vertan: Humanistische Union wendet sich mit Offenen Brief an die Verantwortlichen der Hamburger Polizeieinsätze gegen G20-Proteste

Die Bürgerrechtsorganisation Humanistische Union hat sich mit einem Offenen Brief an den Innensenator der Stadt Hamburg sowie den zuständigen...

Bundesregierung auf dem Prüfstand – Umsetzung der sozialen Menschenrechte bleibt eine wichtige Aufgabe – Zusatzprotokoll zum UN-Sozialpakt endlich ratifizieren!

Gemeinsame Erklärung zum aktuellen UN-Staatenberichtsverfahren zu den sozialen Menschenrechten

G20-Gipfel darf Grundrechte nicht außer Kraft setzen! Aufruf „Hamburg ist unsere Stadt“ geht an den Start

Seit geraumer Zeit können wir in Hamburg erleben, dass die Stadt immer mehr zur grundrechtsfreien Zone wird. Der Hamburger Senat hat sich mit dem...