Grundrechte-Report 2003

Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland

Grundrechte-Report 2003 

hrsg. von Till Müller-Heidelberg, Ulrich Finckh, Elke Steven, Bela Rogalla, Jürgen Micksch, Wolfgang Kaleck, Martin Kutscha

Redaktion: Katharina Ahrendts, Markus Detjen, Ulrich Finckh, Wolfgang Kaleck, Marei Pelzer, Bela Rogalla, Marek Schauer, Jürgen Seifert, Karl-Ludwig Sommer, Stefan Soost, Eckart Spoo und Elke Steven

Rowohlt Taschenbuch Verlag
Reinbek bei Hamburg, Juni 2003
ISBN 3-499-23419-X
238 Seiten, 9.90 €

Ein Projekt der Humanistischen Union, der Gustav Heinemann-Initiative, des Komitees für Grundrechte und Demokratie, des Bundesarbeitskreises Kritischer Juragruppen, von Pro Asyl, des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins und der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen

 

Beiträge:

: Vorwort der Herausgeber, Grundrechte-Report 2003, S. 13-14

Jürgen Kühling: Das Ende der Privatheit. Der Grundrechtsschutz braucht neue Bündnisse – auch mit dem Staat, Grundrechte-Report 2003, S. 15-23

Hans Lisken: Ruin und Renaissance einer Freiheitsordnung, Grundrechte-Report 2003, S. 24-36

Bernd Mesovic: Aufforderung zum Abtauchen. Ausreisezentren: Produktionsstätten von Hoffnungslosigkeit, Grundrechte-Report 2003, S. 37-40

Michael Hettenbach: Cannabis und Fahreignung: Rechtsunsicherheit bleibt, Grundrechte-Report 2003, S. 41-45

Sönke Hilbrans: Europa ohne Datenschutz. Die Entrechtung reisender Globalisierungskritiker beginnt im Inland, Grundrechte-Report 2003, S. 45-49

Thilo Weichert: Datenspeicherungen über Atomkraftgegner, Grundrechte-Report 2003, S. 49-54

Bettina Sokol: Prepaid-Telefonkarten: Zur unnötigen Daten-Sammelwut verpflichtet?, Grundrechte-Report 2003, S. 54-59

Tjark Sauer: Speicherung ohne Ende – Rasterfahndung in der Kritik, Grundrechte-Report 2003, S. 59-63

Heike Kleffner: Der ganz alltägliche Terror von Rechts. Ein Bericht aus Ludwigslust und Umgebung, Grundrechte-Report 2003, S. 65-69

Otto Diederichs: Deutschland am 23. Mai 2002 – Polizeigewalt am Verfassungstag. Warum 98 Prozent der Verfahren gegen prügelnde Polizisten eingestellt werden, Grundrechte-Report 2003, S. 70-73

Sebastian Pflugbeil: Beruflich bestrahlt. Wären Schutzmaßnahmen zu teuer?, Grundrechte-Report 2003, S. 74-78

Gabriele Britz: Kopftuch und Religionsfreiheit, Grundrechte-Report 2003, S. 79-83

Martin Kutscha: Glaubensfreiheit – nur für Deutsche? Über Lohengrin und die Terroristenfahndung, Grundrechte-Report 2003, S. 84-87

Carsten Gericke: Beschränkte Bahn: Der Bahnhof bleibt öffentlich, Grundrechte-Report 2003, S. 88-92

Elke Steven: Eine ganze Stadt unter Demonstrationsverbot. München während der Konferenz für Sicherheitspolitik, Grundrechte-Report 2003, S. 93-98

Dieter Magsam: Demonstration als Sabotage oder: Der Mensch stört, Grundrechte-Report 2003, S. 98-102

Roland Appel: Rechtsschutz in Nordrhein-Westfalen: Zeitweise außer Betrieb, Grundrechte-Report 2003, S. 103-107

Jürgen Seifert: Polizei ohne Kontrolle. Neue Eingriffe in das Telekommunikationsgeheimnis nach dem Polizeirecht in Thüringen, Grundrechte-Report 2003, S. 107-111

Christa Sonnenfeld: Angriff auf die Löhne. Ausweitung erzwungener Leiharbeit für Erwerbslose, Grundrechte-Report 2003, S. 112-116

Hans-Ernst Böttcher: Grundrechte mit Militärvorbehalt? Karlsruhe scheut vor neuer Wehrpflicht-Entscheidung zurück, Grundrechte-Report 2003, S. 117-123

Renate Schultz, Hans-Eberhard Schultz: Der «Terrorismusvorbehalt» im Asylrecht, Grundrechte-Report 2003, S. 124-128

Julia Duchrow: Menschenrechtsorientierter Flüchtlingsschutz und das neue Zuwanderungsrecht, Grundrechte-Report 2003, S. 129-133

Eva Lindenmaier: Strafverfahren nach Genua 2001. Ermittlungen wegen Polizeiübergriffen in der Diaz-Schule, Grundrechte-Report 2003, S. 134-138

Marek Schauer: Zwielichtige Provokateure. «Vertrauenspersonen» des Verfassungsschutzes in der NPD, Grundrechte-Report 2003, S. 139-142

Wolfgang Kaleck: Der Europäische Haftbefehl - Ein Schritt zu früh in den gemeinsamen Strafprozess?, Grundrechte-Report 2003, S. 142-147

Eckart Spoo: Staatliche Einschüchterung. Wie der Verfassungsschutz Opfer der Nazis verfolgt, Grundrechte-Report 2003, S. 147-152

Heiner Busch: Terrorismusdefinition nach Gutdünken. Der neue § 129b StGB und der Terrorismus-Rahmenbeschluss der EU, Grundrechte-Report 2003, S. 153-157

Stephen Rehmke, Bela Rogalla: Klandestine Öffentlichkeitsarbeit. In Hannover übernahm eine verdeckte Ermittlerin das Pressereferat des AStA, Grundrechte-Report 2003, S. 157-162

Christa Garms-Babke: Verschollen in Schacht Konrad. Generationenverantwortung erfordert rückholbare Lagerung radioaktiver Abfälle, Grundrechte-Report 2003, S. 163-166

Mark Holzberger: Die EU igelt sich wieder ein. Aufbau der Grenzpolizei ohne demokratische Kontrolle, Grundrechte-Report 2003, S. 167-172

Volker Böge: «Landesverteidigung» am Hindukusch, Grundrechte-Report 2003, S. 173-178

Dieter Deiseroth: Präventivschlag gegen Irak. Zur rechtlichen Bewertung einer deutschen Beteiligung an einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg, Grundrechte-Report 2003, S. 179-184

Kai Guthke: Kein Resozialisierungsvollzug in Hessen, Grundrechte-Report 2003, S. 185-189

Till Müller-Heidelberg: Auch für die Kirchen gelten die Grundrechte – jedenfalls manchmal, Grundrechte-Report 2003, S. 190-193

Marion Knorr: Chronologie 2002, auf der Grundlage der Chronologien der Zeitschrift CILIP Bürgerrechte & Polizei