Sie befinden sich hier: Start |Publikationen |Mitteilungen |Heftarchiv |234 |

Mitteilungen Nr. 234

 

Mitteilungen der Humanistischen Union. Zeitschrift für Aufklärung und Bürgerrechte. Ausgabe Nr. 234 (4/2017) vom November 2017, Berlin, ISSN: 0046-824X

PDF-Ausgabe

 

Schwerpunkte:

  • Bündnis für bundesweite Volksentscheide
  • Musterklage zur Informationsfreiheit in Bremen
  • Vorschlag für ein Verweisverwertungsverbot in der Strafprozessordnung
  • Debatte um Meinungsfreiheit und Israelkritik

Inhalte:

Sven Lüders: Aus der Arbeit des Bundesvorstandes, aus: HU-Mitteilungen Nr. 234 (4/2017), S. 1 mehr...

 
 

Kirsten Wiese: Keine Einsicht in Scheinehefragebogen in Bremen, aus: HU-Mitteilungen Nr. 234 (4/2017), S. 4/5 mehr...

 

Sven Lüders: Verwertungsverbot für illegale Beweismittel, Rechtspolitischer Vorschlag der HU. Aus: HU-Mitteilungen Nr. 234 (4/2017), S. 5 mehr...

 

Wolfgang Killinger: „Hände weg von der Meinungsfreiheit“, Aktivitäten der HU Südbayern gegen Einschränkung der Israelkritik. Aus: HU-Mitteilungen Nr. 234 (4/2017), S. 6/7 mehr...

 
 
 
 

Franz-Josef Hanke: Marburg: Veranstaltungshinweise, aus: HU-Mitteilungen Nr. 234 (4/2017), S. 10/11 mehr...

 

Franz-Josef Hanke: Marburg: Vortrag über Reichsbürger, aus: HU-Mitteilungen Nr. 234 (4/2017), S. 11 mehr...