Sie befinden sich hier: Start |Regionen |Marburg |Presse |

Zeige Ergebnisse 41 bis 60 von 119

Amtsgeheimnis ade?

HU-Veranstaltugn zum Informationsfreiheitsgesetz am 11.11. Den Entwurf für ein Bundes-Informationsfreiheitsgesetz (IFG) hat die Humanistische Union (HU) im April 2004 in Kooperation der Deutschen Journalisten-Union (DJU), dem Deutschen Journalistenverband (DJV) und Transparency International...

 

Für eine gerechtere Verteilung!

Unter dem Titel "Alternativen zur jetzigen Wirtschaftsweise - und trotzdem gut leben: Die fünf-Stunden-Woche" referiert Dante Darwin aus Frankfurt. Mit dieser Veranstaltung möchte der HU-Ortsverband Marburg dazu anregen, ökonomische Alternativen zur bestehenden Wirtschaftswelt durchzudenken.

 

Keine Zwangsarbeit in Marburg-Biedenkopf!

Zur Übernahme des Beschlusses der Marburger Stadtverordnetenversammlung bezüglich besonderer Qualitätsanforderungen an "Ein-Euro-Jobs" fordert die Humanistische Union (HU) den Landkreis Marburg-Biedenkopf auf.

 

Problematische Option zu ALG II

Nach Einschätzung des Arbeitskreises "Erwerbslosigkeit und Soziale Bürgerrechte" (ESBR) im HU-Ortsverband Marburg ist die termingerechte Auszahlung des sogenannten "Arbeitslosengeldes II" (ALG II) in Frage gestellt. Einstimmig hat die Gruppe beschlossen, die bundesweite Demonstration am Samstag (2....

 

Rechenkünstler Clement und seine Desinformationspolitik

Seine Beteiligung an den Marburger Montagsdemonstrationen hat der Arbeitskreis "Erwerbslosigkeit und Soziale Bürgerrechte" (ESBR) des HU-Ortsverbands Marburg am Mittwoch (18. August) einstimmig beschlossen. Scharf wendet sich die Bürgerrechtsorganisation gegen die "dummdreiste...

 

HU mahnt Einhaltung sozialer Bürgerechte an

HU mahnt Einhaltung sozialer Bürgerechte an "Die Bundesrepublik ist ein sozialer Rechtsstaat." Diese Festlegung des Grundgesetzes wird nach Beobachtungen der Humanistischen Union (HU) mehr und mehr zur Makulatur.

 

Menschenwürde, ade?

Eine Beratung zu Hartz IV und ALG II Einen dicken Brief von der Arbeitsagentur erhalten in diesen Tagen mehr als 3 Millionen Bürgerinnen und Bürger.

 

"Kindesmissbrauch" im Bielefelder Jugendamt

HU Marburg fordert unverzügliche Klärung ""Kinder gehören zu ihren Eltern. Dieser banale Satz muss leider gerade denen gesagt werden, die für das Kindeswohl von Amts wegen verantwortlich sind." Mit dieser Mahnung wendet sich der Marburger HU-Ortsvorsitzende Franz-Josef Hanke an das Jugendamt...

 

Striptease vor dem Arbeitsamt

HU kritisiert Zwangsaushorchung Erwerbsloser "Wir haben nicht erfolgreich gegen die Volkszählungen von 1983 und 1987 protestiert, um nun diesen massiven Angriff auf die Persönlichkeitsrechte Erwerbsloser widerstandslos hinzunehmen", sagte Franz-Josef Hanke am Dienstag (6. Juli). Der Vorsitzende des...

 

Kein Kreuz für den Kahlschlag!

Unter diesem Motto hat der HU-Ortsverband Marburg am Samstag (5. Juni) in der Marburger Oberstadt eine Aktion für ein sozial gerechtes Europa gestartet. Zur Wahl des EU-Parlaments am Sonntag (13. Juni) ruft die mittelhessische Regionalgliederung der Humanistischen Union (HU) die Wahlberechtigten...

 

Ureil sofort umsetzen!

Der Spruch des Familiengerichts Potsdam vom 8. März ist nach Auffassung des HU-Ortsverbands Marburg nichts wert, solange er nicht umgesetzt wird. Deswegen hat die mittelhessische Regionalgliederung der Humanistischen UNion (HU) die brandenburgische Justiz am Montag (1. Juni) aufgefordert, dem...

 

Keine Verfassung ohne das Volk!

Eine europaweite Volksabstimmung über die EU-Verfassung fordert der HU-Ortsverband Marburg. Sie solle nicht getrennt nach Ländern durchgeführt werden, sondern in einem einheitlichen Urnengang aller Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union (EU)

 

Kommt nach Köln!

HU unterstützt Demo gegen Sozialabbau Die schlampige Politik auf Kosten der Sozial Schwachen ist mit der sogenannten "Gesundheitsreform" leider noch nicht zu Ende.

 

Vermitteln statt Jobcard!

Nach Medienberichten vom Dienstag (9. März) plant eine Arbeitsgruppe der Bundesagentur für Arbeit die Ausstattung aller berufstätigen und erwerbslosen Bürgerinnen und Bürger mit einer Chip-Karte. Sie soll der BA die Verwaltung der Erwerbslosen erleichtern. In dieser Maßnahme sieht der ESBR einen...

 

Polizei-Willkür in Gießen

txtAls "skandalös" bezeichnet HU-Landessprecher Franz-Josef Hanke das Vorgehen der Gießener Strafverfolgungsbehörden gegenüber der Projektwerktstatt Reiskirchen-Saasen. "Polizei und Justiz müssen sich auch selbst streng an Recht und Gesetz halten", erklärte Hanke. "Polizeiliche Schikane ist eines...

 

Trickbetrug im Staatsauftrag?

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) versucht, die Arbeitslosen zu kriminalisieren und aus dem Leistungsbezug hinauszudrängen. Dabei wendet die BA selbst kriminelle Methoden an. Darüber haben inzwischen mehrere Medien - so zuletzt das Fernsehmagazin "Frontal 21" und die Süddeutsche Zeitung (SZ)...

 

Weggewischt

HU-Aktion gegen Neofaschismus in Marburg "Wir dürfen solche faschistischen Schmierereien im öffentlichen Raum nicht dulden", erklärt Dr. Ulrich Brosa. Deswegen beseitigt der Amöneburger Physiker Hakenkreuze und andere Nazi-Symbole, wo immer er sie findet.

 

Keine andauernde Trennung vom Vater!

HU verlangt Verwirklichung verbriefter Kinderrechte Die Einhaltung der UN-Kinderrechtskonvention auch im Signatarstaat Deutschland fordert die Humanistische Union (HU).

 

Heile, heile, Gänschen!

An der Neujahrsbotschaft der beiden großen deutschen Kirchen entzündet sich die Kritik der Humanistischen Union (HU). Der EKD-Ratsvorsitzende Wolfgang Huber und der katholische Kardinal Karl Lehmann haben darin gefordert, dass Alleinerziehende, länger Arbeitssuchende und Familien nicht übermäßig...

 

Bittere Bilanz

Für die sozialen Bürgerrechte war das Jahr 2003 das schlimmste seit Gründung der Bundesrepublik", erklärt der Marburger HU-Ortsvorsitzende Franz-Josef Hanke. Zum Jahresende zog die Humanistische Union (HU) in Marburg eine ernüchternde Bilanz.

 

Zeige Ergebnisse 41 bis 60 von 119

Veranstaltungen / Marburg

Reinhard Neubauer über "Reichsbürger"

Vortragsveranstaltung in Marburg

Montag, 23. Oktober 2017, 19 Uhr

Stadtverordnetensitzungssaal (Barfüßerstr. 50, 35037 Marburg)

Gift, Gentech, Großmacht: Bayer-Monsanto

Thomas Dürmeier über Konzernfusionen und Demokratie

Vortrag in Marburg

Dienstag, 14. November 2017, 20 Uhr

Weltladen (Markt 7, 35037 Marburg)

Öffentliche Lesung aus dem Grundgesetz

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte

Sonntag, 10.12.2017, 11 Uhr

Historischer Saal im Marburger Rathaus (Markt 1, 35037 Marburg)