Sie befinden sich hier: Start |Veranstaltungen |Veranstaltungsberichte |

Veranstaltungsberichte

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Berichte, Bilder und Mitschnitte früherer Veranstaltungen der Humanistischen Union. Wenn Sie Interesse haben, zu künftigen Veranstaltungen der HU eingeladen zu werden, können Sie sich in der Bundesgeschäftsstelle auf einen entsprechenden Einladungsverteiler setzen lassen. (Mailformular)

  

Zeige Ergebnisse 41 bis 80 von 286

 

Mobbing und Stalking - man kann sich wehren!

Teilbericht von dem Seminar ,.Mobbing" und ,,Stalking" Ein gesellschaftliches Problem am 16. und 17. März 2013, 10 Uhr in Tegernsee Obb. mehr...

 

Verfassungsschutz - Streitgespräch ohne Annäherung

Bericht vom Streitgespräch "Verfassungsschutz - Abschaffung oder Reform?" am 4. Februar 2013 in München Veranstaltete von: Humanistische Union e.V., RV München-Südbayern Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V. (VDJ) Initiative Bayerischer Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger e.V. mehr...

 
Rosemarie Will und Joachim Perels

Verleihung des Fritz-Bauer-Preises 2012

Mitteilungen Nr. 218/219 (Heft 3/4 2012), S. 21 mehr...

 
Peter Henkel und Peter Menne

Frankfurt/Main: „Ich brauche ihn, also ist er“

Lesung von Peter Henkel. Mitteilungen Nr. 218/219 (Heft 3/4 2012), S. 30/31 mehr...

 

Marburg: Zivile Konfliktbearbeitung aus bürgerrechtlicher Sicht

Mitteilungen Nr. 218/219 (Heft 3/4 2012), S. 31/32 mehr...

 

"Ich brauche ihn, also ist er".
Lesung von Peter Henkel zur Buchmesse

"Irrtum unser. Oder wie Glaube verstockt macht": Bestens besuchte Lesung des Religionskritikers Henkel im Rahmen der GegenBuchMasse 2012 im Frankfurter Club Voltaire. mehr...

 
Joachim Perels bei seiner Preisrede

Formen der Ausschaltung des Grundgesetzes im Umgang mit den NS-Verbrechen

Rede des Preisträgers vom 22.9.2012 anlässlich der Verleihung des Fritz-Bauer- Preises durch die Humanistische Union mehr...

 
Irmtrud Wojak bei ihrer Laudatio

Laudatio für Joachim Perels anlässlich der Verleihung des Fritz-Bauer-Preises durch die Humanistische Union am 22. September 2012

Irmtrud Wojak betonte in ihrer Laudatio die vielen Gemeinsamkeiten zwischen Preisträger und Namensgeber: Bei beiden handle es sich um „Menschen, die wissen, was aufrechter Gang und Zivilcourage ist”, beide zeichne eine ausgesprochene „Zugewandtheit zu den Menschen“ aus. mehr...

 
Rosemarie Will bei ihrer Preisrede

Eröffnung der Preisverleihung

Die Bundesvorsitzende der Humanistischen Union, würdigte in ihrer Eröffnungsrede zum Festakt die Leistungen Joachim Perels. mehr...

 
Bild vom Podium der Veranstaltung

Qualifizierte Kontroverse zum Verfassungsschutz

Ein bestens besetztes Podium diskutierte in Frankfurt über den Sinn bzw. Unsinn des Verfassungsschutzes. Neben viel Kritik an der Arbeit der Schlapphüte gab es ein interessantes Gedankenexperiment: Was, wenn man den Verfassungsschutz einfach abschafft? mehr...

 
Coverbild des FR-Beitrages

Der zu zahlende Preis. Verfassungsschutz-Vize Catrin Rieband räumt Probleme ein

Bericht der Frankfurter Rundschau zur Diskussionsveranstaltung "Nach dem NSU-Debakel: Brauchen wir den Verfassungsschutz?" mehr...

 

Streiflichter zum Verfassungsschutz

Bilder von der Veranstaltung "Nach dem NSU-Debakel: Brauchen wir den Verfassungsschutz?" am 6. September 2012 in Frankfurt. mehr...

 
Jutta Roitsch und Hans Meyer in der Diskussion

Stand und Perspektiven direkter Demokratie in Deutschland und Europa

Bericht vom 2. Gustav-Heinemann-Forum in Rastatt. Mitteilungen Nr. 217 (Heft 2/2012), S. 18/19 mehr...

 
 
 

Befördernix

Berichte zu einer Protestveranstaltung gegen den öffentlichen Beförderungsappell der Bundeswehr in Münchens Innenstadt am 29.6.2012 mehr...

 
Prof. Dr. Hartmut Aden bei seinem Vortrag

Verfassungsschutz von unten. Ein Bürgerrechtsseminar in Düsseldorf

Mitteilungen Nr. 215/216 (Heft 1/2012), S. 37f. mehr...

 
Vitold Rek am Kontrabass begleitete Peter Menne und Dieter Schenk bei der Konzertlesung im Club Voltaire.

Vergegenwärtigung des Vergangenen

Bericht über eine Lesung mit Text, Bild und Musik. Mitteilungen 215/216 (Heft 1/2012), S. 38f. mehr...

 

Lübeck: Demonstrationsbeobachtung, die Vierte

Mitteilungen Nr. 215/216 (Heft 1/2012), S. 41f. mehr...

 
E. Vaupel, D. Conrads, M. Schulz und J. Neitzel überreichten Urkunde & Geschenk an den Preisträger Bernhard Conrads

Marburger Leuchtfeuer 2012 verliehen

Mitteilungen Nr. 215/216 (Heft 1/2012), S. 42 mehr...

 

Grundrechte-Report 2012: Lange Mängelliste

Bericht in der Süddeutschen Zeitung vom 22. Mai 2012 mehr...

 
Beate Kohler-Koch

Stand und Perspektiven direkter Demokratie in der Europäischen Union

Das neue Instrument der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) hat in der Zivilgesellschaft viele Hoffnungen auf eine stärkere Bürgerbeteiligung an den politischen Entscheidungen der EU geweckt. mehr...

 
Hans Mayer

Direktdemokratische Elemente auf Bundesebene - Erwartungen, Hindernisse, Lösungen

Gegen "plebiszitäre Elemente", die direkte Mitbestimmung des Volkes gibt es viele Vorurteile und Einwände. Sie reichen von angeblichen historischen Lehren (etwa dass die Weimarer Republik daran gescheitert sei), Bedenken hinsichtlich der politischen Unreife des Volkes bis zu verfassungsrechtlichen Einwänden. mehr...

 
Rudolf Steinberg

Die Mitwirkung der Bürger an der Fortentwicklung der europäischen Integration

Instrumente der direkten Demokratie sind Instrumente von Minderheiten, die vor allem von der sogenannten Mittelschicht genutzt werden und sich nicht für alle Themen gleichermaßen eignen - sagt Rudolf Steinberg. mehr...

 
Michael Greven

Die Mitwirkung der Bürger an der europäischen Integration

Die europäische Integration steckt in einer tiefen Krise - so der Befund von Michael Th. Greven. Einst zentraler Motor der europäischen Friedensordnung nach dem Zweiten Weltkrieg, hat sich die Idee der Europäisierung vom anspruchvollen Projekt zu einem intergovernementalen Abstimmungsapparat gewandelt, das echte Bürgerbeteiligung durch lobbyorientiertes Konsultationswesen ersetzt. mehr...

 

Meisterwerk, göttliches Wunder oder bloß ein Farbklecks? Das Turiner "Grabtuch"

Keineswegs eine Fälschung - vielmehr ein sehr wirkungsvolles Kunstwerk eines mittelalterlichen Malers: das ist das Fazit von Amardeo Sarma (GWUP). Ein Kunstwerk, das die Kirche effektvoll eingesetzt, um Gläubige anzuziehen, mehr noch: um deren Spendenpotential anzuzapfen. mehr...

 

ACTA Großdemo in München

16.000 Münchner demonstrieren für freies Internet mehr...

 

Tiefes Bayern: Der CSU-Staat beim Selbstschutz

Bericht über die Veranstaltung „Der ganz normale Überwachungsskandal“ am 18. 1. 2012 mehr...

 

Diskussion über Verfassungsschutz - Einfach abschaffen

"Fremdkörper in einer Demokratie": Im Gewerkschaftshaus träumt die linke Szene vom Ende des Verfassungsschutzes. Ihre Idee: Das Landesamt soll per Volksentscheid aufgelöst werden. "Wen und was schützt der Verfassungsschutz?": Verdi und die Humanistische Union hatten geladen, um über den "ganz normalen Überwachungsskandal" zu diskutieren. mehr...

 
Vitold Rek am Kontrabass / Foto: Bernd Löser

Vergegenwärtigung des Vergangenen. Eine Konzertlesung mit Text, Bild und Musik

Über 200 Bilder vom "Wawel" - zu denen Dieter Schenk aus seinem neuen Buch las. Als zweite "Stimme" erklang Vitold Reks Kontrabass: gemeinsam schufen sie bei ihrer Frankfurter "Konzertlesung" eine eindringliche, dem Thema angemessene Atmosphäre. mehr...

 

EU-Richtlinie über Vorratsdatenspeicherung steht in der Kritik

Veranstaltung "Grundgesetz vs. Sicherheit" war ein voller Erfolg +++ 100 Teilnehmer erlebten eine drei Stunden lange niveauvolle Diskussion +++ mehr...

 
Referent Jörg Bergstedt und Moderator Peter Menne

Tatort Gutfleischstraße. Politaktivist Jörg Bergstedt berichtet von rechtswidrigem Poizeiverhalten

Das OLG Frankfurt verglich rechtswidriges Polizeiverhalten mit der "Schutzhaft" der Nazis. Seit Volker Bouffier vom Innenressort ins Ministerpräsidentenamt wechselte, gelangen Gießener Zustände an die Öffentlichkeit. mehr...

 

Betörend aktuell: Esther Vilar

FRANKFURT (hpd) Nichts von seiner provozierenden Schärfe hat Esther Vilars Essay "Der betörende Glanz der Dummheit" verloren. Dies zeigte sich, als sie am Rande der Frankfurter Buchmesse aus der soeben erschienenen Neuauflage des Buches las. mehr...

 
Kampagnenlogo

„Freiheit statt Angst" startete wieder durch

Aus: Mitteilungen Nr. 214 (3/2011), S. 34 mehr...

 
Karikatur zum Papstbesuch

Papa ante portas

Aus: Mitteilungen Nr. 214 (3/2011), S. 35 mehr...

 
 

Kirchenfinanzierung in Bremen auf dem Prüfstand

Mitteilungen Nr. 214 (3/2011), S. 36 mehr...

 
Das Vokalquartett "zu Viert"´begleitete den Abend

Bilder vom Festakt "50 Jahre Humanistische Union"

am 24. September 2011 in der Berliner Akademie der Künste. mehr...

 
Porträt der HU-Bundesvorsitzenden, Rosemarie Will

Bilder von der Feierstunde "50 Jahre Humanistische Union"

am 8. Juli 2011 in der Münchner Seidl-Villa. mehr...

 

Zeige Ergebnisse 41 bis 80 von 286