Beiträge zur Geschichte der HU

Zeige Ergebnisse 1 bis 30 von 32

: vorgänge Nr. 155 (Heft 3/2001) 40 Jahre Bürgerrechtsbewegung, Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik 40. Jahrgang, Heft 3 (September 2001)

: vorgänge Nr. 194: Fünfzig Jahre Humanistische Union, Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 50. Jahrgang, Heft 2 (Juni 2011)

Alexander Cammann: Über die Zäune und Sperren hinweg. Zum Tod von Jürgen Seifert, aus vorgänge Nr. 170: Die Rückkehr der Bürgerlichkeit, S. 128-129

Alexandra Kemmerer: Ein aufrechter Jurist und engagierter Humanist, Aus: Mitteilungen Nr. 205/206 (2+3/2009), S. 40-41

Claudia Fröhlich: Fritz Bauer zwischen Justiz und Politik, Die Veränderungen seiner poltischen Strategie in den sechziger Jahren

Dokumentation: Kleine Verlags- und Redakteursgeschichte der vorgänge, Mitteilungen Nr. 215/216 (Heft 1/2012), S. 22

Dr. Irmtrud Wojak: Fritz Bauer - Stationen eines Lebens, Lebensweg und -werk Fritz Bauers wurden von zwei Weltkriegen geprägt: Als Student in Heidelberg, München und Tübingen gehörte er zur Nachkriegsjugend des Ersten Weltkriegs, die in der zweiten Hälfte der Weimarer Republik den Weg in ein aktives Berufsleben suchte. Als Remigrant, der als rassisch und...

Felix Grollmann: Die Humanistische Union wird 50 – und ist kein bisschen müde, Empfang des Regionalverbandes München-Südbayern zum 50. Geburtstag am 8. Juli 2011. Aus: Mitteilungen Nr. 214 (3/2011), S. 23/24

Fritz Bauer: Fünf Minuten Rechtsphilosophie und Rechtsgeschichte, aus: Mitteilungen Nr. 163, S. 72

Fritz Bauer: Ungehorsam und Widerstand in Geschichte und Gegenwart, Aus: vorgänge Nr. 8-9/1968, S. 286-292

Gerhard Szczesny: Referat auf der ersten HU-Sitzung, vom 19.11.1963

Gerhard Szczesny: Aufruf zur Gründung einer Humanistischen Union, vom 6. Juni 1961

Gustav Radbruch: Gustav Radbruch: Fünf Minuten Rechtsphilosophie, erschienen als Merkblatt für Studenten 1945 sowie in: Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg) vom 12. September 1945 und in Arthur Kaufmann (Hrsg.), Gesamtausgabe Radbruch, Heidelberg 1990, Band 3, S. 78 - 82

Helmut Kramer: Fritz Bauer und der Auschwitz-Prozess, Mitteilungen Nr. 145 (März 1994), S. 6/7

Helmut Kramer: Fritz Bauer und der Auschwitz-Prozess, aus: HU-Mitteilungen Nr. 145 (März 1994), S. 6/7

Hessischer Rundfunk: Kalenderblatt für Dienstag, den 30. Juni 1998. 30. Todestag von Fritz Bauer, Der folgende Beitrag wurde vom Hessischen Rundfunk (hr4) in der täglichen Sendereihe „Kalenderblatt“, am 30. Juni 1998 gesendet, zusammen mit einer knapp einminütigen Orginalaufzeichnung von Fritz Bauer. aus: Mitteilungen Nr. 163, S. 71

Humanistische Union: Bürgerrechtliche Argumente , Dokumente zu 50 Jahren Humanistische Union

Humanistische Union: Der Humanismus der Humanistischen Union, der christliche Glaube und die christlichen Kirchen, Erklärung zu den Vorwürfen von Vertretern der katholischen Kirche, die Humanistische Union führe einen "Kampf gegen die Kirche". Aus: vorgänge Heft 7/1965, S. 293

Inge Deutschkron: Gustav Heinemann — Logik eines Lebens, aus: Vorgänge Nr. 169 (Heft 1/2005), S. 108-125

Irmgard Koll: Gedenken an Erwin Fischer zum 100. Geburtstag, Mitteilungen Nr. 185, S.6

Irmtraud Wojak: Fritz Bauer – Stationen eines Lebens, Mitteilungen Nr. 163, S. 73-74

Jutta Limbach: Die Menschenwürde - 40 Jahre Humanistische Union, (Gekürzte Fassung der Festrede zum Festakt anlässlich des 40jährigen Bestehens der Humanistischen Union am 14. September 2001). Aus: Mitteilungen Nr. 176, S. 97

Norbert Reichling: Zur Gründungsgeschichte der Humanistischen Union und ihrer "Erbschaft", Thesen zum Vortrag "Ein 'sehr zäher Intelligenzlerverein'. Zur Gründungs- und Frühgeschichte der HU", auf der Tagung "Motive und Perspektiven der Bürgerrechtsarbeit", 26. und 27. November 2005 in Berlin

Offizin-Verlag: Jürgen Seifert 1928 - 2005, Gedenkbroschüre für den langjährigen Vorsitzenden der Humanistischen Union. Hrsg. vom Offizin-Verlag, Hannover 2005

Rosemarie Will: Humanismus als Weltanschauung?, Mitteilungen Nr. 200, Seite 16/17

Rosemarie Will: Die Zukunft erinnern. Zum fünfzigsten Jahrestag der Gründung der Humanistischen Union am 26. August 1961*, In: vorgänge Nr. 194 (2/2011), S. 4-15

Sven Lüders: Festtag für die Bürgerrechte, Aus: Mitteilungen Nr. 214 (3/2011), S. 9

Sven Lüders, Martina Kant: Anwältin der Bürgerrechte: Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Humanistischen Union am 24. September 2011, Heute vor 50 Jahren, am 26. August 1961, fand in München die Gründungsversammlung der Humanistischen Union statt. Wir wollen aus diesem Anlass an die Gründung einer der ältesten Bürgerrechtsorganisationen Deutschlands erinnern und laden Sie bereits heute zu unserem Festakt anlässlich des...

Till Müller-Heidelberg: Ein Leben zwischen Sicherheit und Freiheit. , Zum Tod von Jürgen Seifert Mitteilungen Nr. 190, S. 10-11

Till Müller-Heidelberg: Von der antiklerikalen Aufklärung zur Bürgerrechtsbewegung. Die Humanistische Union*, Mitteilungen Nr. 162, S. 35-39