Beitragsbild Das Urteil von Memmingen. Vom Elend der Indikation
Themen / Lebensweisen / Pluralismus / Recht auf selbstbestimmte Schwangerschaft

Das Urteil von Memmin­gen. Vom Elend der Indika­tion

01. Januar 1990

Kommentierung und Dokumentation des Memminger Urteils, mit Beiträgen zum Frauenbild der Richter, der Rechtsgeschichte des § 218 u.a.m.

Herausgeber: Humanistische Union / Ulrich Vultejus. Köln 1990

Das Urteil von Memmingen. Vom Elend der Indikation

Humanistische Union, Ulrich Vultejus (Hrsg.):
Das Urteil von Memmingen. Vom Elend der Indikation
Volksblatt Verlag, 187 Seiten, Köln 1990
(ISBN: 3-923243-68-5)

Das Buch ist leider vergriffen. Ein Bestandsexemplar kann in der Bundesgeschäftsstelle der Humanistischen Union eingesehen werden.

Inhalt:

Humanistische Union: Vorwort (7-8)

Ulrich Vultejus: Das Urteil von Memmingen. Richter nehmen Frauen das Recht auf Selbstbestimmung (9-34)

Heide Hering: Magd und Mutter – lebenslänglich. Das Frauenbild der Memminger Richter (37-42)

Uta Ranke-Heinemann: Abtreibung (45-57)

Jürgen Roth: Die unendliche Geschichte. Zur Rechtsgeschichte des § 218 StGB (59-67)

Hans-Ernst Böttcher: Verdammt in alle Ewigkeit? Plädoyer für den Versuch, wenn schon nicht § 218 StGB abzuschaffen, dann jedenfalls § 218a StGB im Sinner der „Fristenregelung“ zu reformieren (69-75)

Dokumentation:
Das Urteil von Memmingen (77-185)

Die AutorInnen (187)

nach oben