[[Projekte]]

Projekte

Aktuelle Vorhaben:

In diesem Bereich stellt die Humanistische Union aktuelle Projekte zur Diskussion. Kritische Kommentare und mehr noch konstruktive Beiträge zu den Vorhaben sind natürlich ausdrücklich erwünscht.

Wenn Sie eine Seite für ein neues Projekt einrichten wollen, vergessen Sie bitte nicht, Ziel und Inhalt in der unten begonnenen Übersicht kurz zu erläutern.

Verfassungsschutz-Kampagne

 Zeitraum: ab November 2013 
 AP: Astrid Goltz (kampagne@humanistische-union.de)
 Kampagnenziele: Abschaffung des Verfassungsschutzes, im Einzelnen: 
 - Aufklärung über Aufgaben, Arbeitsweise und Probleme des VS; 
 - öffentliche Akzeptanz für Abschaffungsforderung
 - VS-freie Schulen

zur Projektseite

Neugestaltung der Webseite

 Zeitraum: Ideensammlung bis November 2011 / Umsetzung bis Frühjahr 2012
 AP: Sven Lüders

Vorschläge und Diskussionen zur Umgestaltung / Erweiterung der HU-Webseite und weiterer Onlineangebote der HU
zur Projektseite

Gesetzentwurf für unabhängige Polizeibeauftragte

   Zeitraum: bis Februar 2010
   Ansprechpartner: Martina Kant

Stellungnahme des Bischofs von Fulda, Heinz Josef Algermissen, zum angekündigten Rücktritt von Papst Benedikt XVI. Rom, Oktober 2012: Bischof Heinz Josef Algermissen übereicht Papst Benedikt XVI. eine Dokumentation zum 300jährigen Jubiläum des Fuldaer Doms.zoom Rom, Oktober 2012: Bischof Heinz Josef Algermissen übereicht Papst Benedikt XVI. eine Dokumentation zum 300jährigen Jubiläum des Fuldaer Doms.

„Die Rücktrittsankündigung unseres Papstes habe ich überrascht, aber mit großem Respekt aufgenommen. Es ist ein Zeichen von wahrhafter Größe und christlicher Demut, das uns unser Heiliger Vater, Papst Benedikt XVI., dadurch gibt, dass er vor der Welt seine eigene Gebrechlichkeit bekennt. Durch seinen wegweisenden Dienst für die Katholische Kirche, den er in einem achtjährigen Pontifikat ohne Rücksicht auf seine eigene Gesundheit geleistet hat, steht uns Benedikt XVI. als ein großer Papst und ein Vorbild im Glauben vor Augen.

Papst Benedikt XVI. wird von den Katholiken des Bistums Fulda geliebt und bewundert. Das Grab des heiligen Bonifatius in unserem Dom bedeutet ihm sehr viel, wie er mir gegenüber wiederholt betont hat, zuletzt bei einer Audienz im Oktober. Als Kardinal hat er Fulda 1979, 1985, 1994 und 2002 besucht und war im Juni 2002 bei mir im Bischofshaus zu Gast.“l.
zur Projektseite

Einsteigerworkshop: Datenschutz als Text, Bild und Event

   Zeitraum: März 2010
   Ansprechpartner: Björn Schreinermacher / Sven Lüders 

In dem Workshop werden Arbeitstechniken an Beispielthemen aus dem Bereich Datenschutz vermittelt: Wie lassen sich packende Texte verfassen, politische Aussagen in Bildern verpacken oder medial ansprechende Aktionen planen? Der Workshop richtet sich an jüngere HU-Mitglieder, aber auch alle Interessierten, die sich für den Datenschutz engagieren wollen.
zur Projektseite

Beitrag zum Schattenbericht der WSK-Allianz

   Zeitraum: bis September 2010
   Ansprechpartner: Jutta Roitsch-Wittkowsky / Tobias Baur

Stellungnahme des Bischofs von Fulda, Heinz Josef Algermissen, zum angekündigten Rücktritt von Papst Benedikt XVI. Rom, Oktober 2012: Bischof Heinz Josef Algermissen übereicht Papst Benedikt XVI. eine Dokumentation zum 300jährigen Jubiläum des Fuldaer Doms.zoom Rom, Oktober 2012: Bischof Heinz Josef Algermissen übereicht Papst Benedikt XVI. eine Dokumentation zum 300jährigen Jubiläum des Fuldaer Doms.

„Die Rücktrittsankündigung unseres Papstes habe ich überrascht, aber mit großem Respekt aufgenommen. Es ist ein Zeichen von wahrhafter Größe und christlicher Demut, das uns unser Heiliger Vater, Papst Benedikt XVI., dadurch gibt, dass er vor der Welt seine eigene Gebrechlichkeit bekennt. Durch seinen wegweisenden Dienst für die Katholische Kirche, den er in einem achtjährigen Pontifikat ohne Rücksicht auf seine eigene Gesundheit geleistet hat, steht uns Benedikt XVI. als ein großer Papst und ein Vorbild im Glauben vor Augen.

Papst Benedikt XVI. wird von den Katholiken des Bistums Fulda geliebt und bewundert. Das Grab des heiligen Bonifatius in unserem Dom bedeutet ihm sehr viel, wie er mir gegenüber wiederholt betont hat, zuletzt bei einer Audienz im Oktober. Als Kardinal hat er Fulda 1979, 1985, 1994 und 2002 besucht und war im Juni 2002 bei mir im Bischofshaus zu Gast.“

Dokumentation zu "50 Jahre HU"

   Zeitraum: bis Mai 2011
   Ansprechpartner: Sven Lüders

Stellungnahme des Bischofs von Fulda, Heinz Josef Algermissen, zum angekündigten Rücktritt von Papst Benedikt XVI. Rom, Oktober 2012: Bischof Heinz Josef Algermissen übereicht Papst Benedikt XVI. eine Dokumentation zum 300jährigen Jubiläum des Fuldaer Doms.zoom Rom, Oktober 2012: Bischof Heinz Josef Algermissen übereicht Papst Benedikt XVI. eine Dokumentation zum 300jährigen Jubiläum des Fuldaer Doms.

„Die Rücktrittsankündigung unseres Papstes habe ich überrascht, aber mit großem Respekt aufgenommen. Es ist ein Zeichen von wahrhafter Größe und christlicher Demut, das uns unser Heiliger Vater, Papst Benedikt XVI., dadurch gibt, dass er vor der Welt seine eigene Gebrechlichkeit bekennt. Durch seinen wegweisenden Dienst für die Katholische Kirche, den er in einem achtjährigen Pontifikat ohne Rücksicht auf seine eigene Gesundheit geleistet hat, steht uns Benedikt XVI. als ein großer Papst und ein Vorbild im Glauben vor Augen.

Papst Benedikt XVI. wird von den Katholiken des Bistums Fulda geliebt und bewundert. Das Grab des heiligen Bonifatius in unserem Dom bedeutet ihm sehr viel, wie er mir gegenüber wiederholt betont hat, zuletzt bei einer Audienz im Oktober. Als Kardinal hat er Fulda 1979, 1985, 1994 und 2002 besucht und war im Juni 2002 bei mir im Bischofshaus zu Gast.“

hu/projekte.txt · Zuletzt geändert: 2014-02-08 16:28 von Sven Lueders
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0