Sie befinden sich hier: Start |Aktuelles |Publikationen |

vorgänge Nr. 217: Der Islam als Bewährungsprobe für das deutsche Religionsverfassungsrecht

Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 56. Jahrgang, Heft 1 (Mai 2017)

 
Coverbild des Buches

»Worüber reden wir eigentlich?«. Festgabe für Rosemarie Will

Hrsg. von Michael Plöse, Thomas Fritsche, Michael Kuhn und Sven Lüders.

 

vorgänge Nr. 216: Rechtspopulismus / Rechtsextremismus

Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 55. Jahrgang, Heft 4 (Dezember 2016)

 

vorgänge Nr. 215: Geheimdienste vor Gericht

Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 55. Jahrgang, Heft 3 (Oktober 2016)

 

vorgänge Nr. 214: Deutsche Flüchtlingspolitik - zwischen Willkommenskultur und Politik der Abschottung

Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 55. Jahrgang, Heft 2 (August 2016)

 
Coverbild der Ausgabe

Mitteilungen Nr. 230 (3/2016)

Mitgliederversammlung | Geheimdienste vor Gericht | Fritz-Bauer-Preis 2016

 
Coverbild der Ausgabe

Mitteilungen Nr. 229 (2/2016)

Geheimdiensttribunal | TTIP & CETA | Flüchtlingsfrage | Berliner Strafvollzug

 
Coverbild des Grundrechte-Reports 2010

Grundrechte-Report 2016

Hrsg. von Till Müller-Heidelberg, Elke Steven, Marei Pelzer, Martin Heiming, Heiner Fechner, Rolf Gössner, Holger Niehaus und Kathrin Mittel.

Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, Juni 2016, ISBN 978-3-596-03588-5, 224 Seiten, 10.99 Euro

 

vorgänge Nr. 213: Versammlungsfreiheit

Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 55. Jahrgang, Heft 1 (April 2016)

 

vorgänge Nr. 212: Reflexhaftes Strafrecht

Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 54. Jahrgang, Heft 4 (Dezember 2015)

 

Presse

Chance bisher vertan: Humanistische Union wendet sich mit Offenen Brief an die Verantwortlichen der Hamburger Polizeieinsätze gegen G20-Proteste

Die Bürgerrechtsorganisation Humanistische Union hat sich mit einem Offenen Brief an den Innensenator der Stadt Hamburg sowie den zuständigen...

Bundesregierung auf dem Prüfstand – Umsetzung der sozialen Menschenrechte bleibt eine wichtige Aufgabe – Zusatzprotokoll zum UN-Sozialpakt endlich ratifizieren!

Gemeinsame Erklärung zum aktuellen UN-Staatenberichtsverfahren zu den sozialen Menschenrechten

G20-Gipfel darf Grundrechte nicht außer Kraft setzen! Aufruf „Hamburg ist unsere Stadt“ geht an den Start

Seit geraumer Zeit können wir in Hamburg erleben, dass die Stadt immer mehr zur grundrechtsfreien Zone wird. Der Hamburger Senat hat sich mit dem...