Sie befinden sich hier: Start |Veranstaltungen |

Lübeck: Termine - 13.06.18

FGM: die weibliche Genitalverstümmelung

Mittwoch, 13. Juni 2018 von 15-18 Uhr

Gemeindehaus am Dom, Mühlendamm 2-6, Lübeck

mit der Referentin Frau Awo von der Organisation Lessan (www.lessan.eu)

In der Arbeit der Hebammen, der Geburtskliniken und der Frauenärzt*innen werden wir immer öfter mit diesem Thema durch die betroffenen Frauen konfrontiert. Aber auch in den Kinderarztpraxen, in der Jugendhilfe und den Beratungseinrichtungen tauchen Fragestellungen auf, wie wir mit dem Thema umgehen und Unterstützung bieten können. Ein wichtiges Anliegen ist, wie weitere Genitalverstümmelungen an Mädchen verhindert werden kann.

Die Referentin wird über die Hintergründe und die Auswirkungen von FGM informieren. Im Anschluss bieten wir die Möglichkeit zum Austausch und zur Perspektiventwicklung von weiteren Veranstaltungen.

Für eine Teilnahme bitten wir um eine Anmeldung bis zum 08.06.2018 unter 2037387 oder fruehehilfen@awo-sh.de. Die Teilnahme ist auch für ehrenamtliche Berater/innen und Interessierte möglich.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Qualitätszirkels Frühe Hilfen Lübeck in Kooperation mit der Humanistischen Union Lübeck und in Zusammenarbeit mit Traute Graubner (Eritrea Initiative), Katja Menz (GAL Lübeck) und dem Lighthouse Projekt/ePunkt e.V. statt.

Bitte geben Sie diesen Termin auch gerne an ehrenamtliche Unterstützer*innen weiter.


Presse

Bild des Preisträgers

Fritz-Bauer-Preis 2018 für Hans-Christian Ströbele

Die Humanistische Union (HU) verleiht ihren diesjährigen Fritz-Bauer-Preis an den Rechtsanwalt, den Mitbegründer von Alternativer Linken und...

Überholtes Informationsverbot zum Schwangerschaftsabbruch endlich abschaffen - Bundestag soll über Abschaffung des § 219a StGB abstimmen

Aus Protest gegen die weitere Verschleppung einer Aufhebung des § 219a Strafgesetzbuch (StGB) und als praktische Hilfestellung für Frauen, die sich...

Ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Arbeitnehmer/innenrechte und ihrer Religionsfreiheit

Die Humanistische Union begrüßt die heutige Entscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Union zur gerichtlichen Überprüfbarkeit von Sonderregeln...