Sie befinden sich hier: Start |Veranstaltungen |2017 |MV 2017 |

Verband: Delegiertenkonferenz - 18.06.17

Stellungnahme gegen Pläne zur Abschaffung des Bargelds

Beschluss 8

Initiativantrag von Stefan Hügel, Ingo Jürgensmann und Franz-Josef Hanke

Die Mitgliederversammlung beschließt:

Die Mitgliederversammlung der Humanistischen Union erklärt, dass das Bargeld keinesfalls abgeschafft werden darf, da dies zu einer totalen Überwachung aller Bürgerinnen und Bürger führen würde.

 

Abstimmungsergebnis:
bei zwei Enthaltungen einstimmig angenommen

 

Anmerkung des Protokolls: Zwei der drei Antragsteller (Stefan Hügel & Ingo Jürgensmann) haben angekündigt, für die HU eine rechtspolitische Stellungnahme gegen die entsprechenden Pläne zur Abschaffung des Bargelds zu erarbeiten.