Fritz-­Bau­e­r-­Brief­marke: DIY

Verwandte Themen:

Fritz-­Bau­e­r-­Brief­marke: DIYLassen Sie sich von der Post eine eigene Fritz-­Bau­e­r-­Brief­marke drucken! Der Plakat­künstler Klaus Staeck hat für uns eine Brief­marke gestaltet, die Sie sich persön­lich als Brief­marke drucken lassen können. Laden Sie dafür das Brief­mar­ken­-­Motiv herunter (rechter Mausklick aufs Bild, speichern unter auswählen, Speicherort auf der Festplatte auswählen). Folgen Sie dann der Anlei­tung auf https://www.post-individuell.de.

 
Die Vorge­schichte:

Eigent­lich wollte Prof. Dr. Erardo C. Rauten­berg, General­staats­an­walt des Landes Branden­burg, eine Sonder­marke zu Ehren des 50. Todes­jahres von Fritz Bauer im Jahr 2018 – sein Antrag an das Bundes­fi­nanz­mi­nis­te­rium wurde zugunsten anderer Sonder­mar­ken­mo­tive abgelehnt. Herr Rauten­berg ließ aber nicht locker: „Daraufhin hatte ich mich an Klaus Staeck gewandt und ihn gebeten, für die Freunde von Fritz Bauer ein Bild zu gestalten, das man bei der indivi­du­ellen Gestal­tung einer Fritz Bauer Brief­marke verwenden kann.“

 
Wer ist Fritz Bauer?

Für die Humanis­ti­sche Union ist Fritz Bauer einer der Gründer/innen, die den Verein 1961 aus der Taufe gehoben haben. Bekannt ist der hessi­sche General­staats­an­walt für die straf­recht­liche Verfol­gung natio­nal­so­zi­a­lis­ti­schen Unrechts in den 1950er und 1960er Jahren, einer Zeit, in der er gegen zahlreiche Wider­stände ehema­liger NS-Funk­ti­o­näre in Justiz, Politik und Verwal­tung ankämpfen musste. Fritz Bauer war für das Zustan­de­kommen der Frank­furter Ausch­witz-Pro­zesse verant­wort­lich und erreichte die Überfüh­rung Adolf Eichmanns nach Israel. Sein Werk galt dem Aufbau einer demokra­ti­schen Justiz und der Reform des Straf- und Straf­voll­zugs­rechts.

 
Nach seinem Tod 1968 stiftete die Humanis­ti­sche Union den Fritz-­Bau­e­r-­Preis. Mit dem Preis würdigen wir Verdienste um die Humani­sie­rung, Libera­li­sie­rung und Demokra­ti­sie­rung des Rechts­we­sens und zeichnen Frauen und Männer aus, die unbequem und unerschro­cken der Gerech­tig­keit und Mensch­lich­keit Geltung verschaf­fen. Hier sehen Sie die Preis­trä­ger/innen der vergan­genen Jahre.

 

Suche in dieser Kategorie