Bücher






    »Worüber reden wir eigent­lich?«. Festgabe für Rosemarie Will (PRINT)

    »Worüber reden wir eigentlich?«. Festgabe für Rosemarie Will (PRINT)Hrsg. von Michael Plöse, Thomas Fritsche, Michael Kuhn und Sven Lüders. Berlin 2016, 1062 Seiten - mit Beiträgen von Susanne Baer, Dieter Deise­roth, Dieter Grimm, Hasso Hofmann, Wolfgang Kaleck, Klaus Lederer, Inga Marko­vits, Hans Meyer, Heribert Prantl, Bernhard Schlink, Karl Georg Zinn und 83 weiteren Autorin­nen. Achtung: Versand­kosten 4.00 , da Übergröße.
    21.00 EUR will2016

    »Worüber reden wir eigent­lich?«. Festgabe für Rosemarie Will (PDF)

    »Worüber reden wir eigentlich?«. Festgabe für Rosemarie Will (PDF)Hrsg. von Michael Plöse, Thomas Fritsche, Michael Kuhn und Sven Lüders. Berlin 2016, 1.062 Seiten - mit Beiträgen von Susanne Baer, Dieter Deise­roth, Dieter Grimm, Hasso Hofmann, Wolfgang Kaleck, Klaus Lederer, Inga Marko­vits, Hans Meyer, Heribert Prantl, Bernhard Schlink, Karl Georg Zinn und 83 weiteren Autorin­nen. Es fallen keine Versand­kosten an.
    11.00 EUR will2016PDF

    Was heißt hier eigent­lich Verfas­sungs­schutz? Ein Geheim­dienst und seine Praxis

    Was heißt hier eigentlich Verfassungsschutz? Ein Geheimdienst und seine PraxisHrsg. von Cornelia Kerth, Martin Kutscha. Berlin 2020, 148 Seiten. Mit Beiträgen von Antonia von der Behrens, Rolf Gössner, Luca Heyer, Udo Kauß, Martin Kutscha, Till Müller-Hei­del­berg, Martina Renner, Niklas Schrader und Klaus Stein.
    12.90 EUR vfs2020

    Straf­vollzug in Deutsch­land. Struk­tu­relle Defizite, Reform­be­darf und Alter­na­tiven

    Strafvollzug in Deutschland. Strukturelle Defizite, Reformbedarf und Alternativenhrsg. von Jens Puschke. Dokumen­ta­tion einer Fachta­gung der Humanis­ti­schen Union vom 17./18.9.2010 in Bremen. Berliner Wissen­schafts­-­Verlag, 2011 (178 Seiten). Mit Beiträgen von: Prof. Dr. Johannes Feest, Dr. Ingke Goeckenjan, Jochen Goerdeler, Dr. Chris­tine M. Graebsch, Klaus Jünschke, Dr. h. c. Harald Preusker, Dr. Jens Puschke, Dr. Gerhard Rehn, Prof. Dr. Gaby Temme und einem Begleit­wort von Prof. Dr. Ulrich Eisen­berg.
    Sonder­preis für HU-Mit­glie­der: 19.00 (bitte bei Bestel­lung angeben)
    29.00 EUR PUSCHKE2011

    Perspek­tiven des natio­nalen und europä­i­schen Schutzes der Bürger- und Menschen­rechte

    Perspektiven des nationalen und europäischen Schutzes der Bürger- und MenschenrechteDokumen­ta­tion des ersten Gusta­v-Hei­ne­mann-­Fo­rums vom 3./4. September 2010. Hrsg. von der Humanis­ti­schen Union. Mit Beiträgen von Werner Koep-Kerstin, Renate Jaeger & Siegfried Broß (Zusam­men­fas­sung), Anne Lenze und Alexander Roßna­gel. Berlin/Nor­ders­tedt 2011, 64 Seiten.
    4.90 EUR HU2011-2

    Online-­Durch­su­chun­gen. Recht­liche und tatsäch­liche Konse­quenzen des BVerf­G-­Ur­teils vom 27. Februar 2008

    Online-Durchsuchungen. Rechtliche und tatsächliche Konsequenzen des BVerfG-Urteils vom 27. Februar 2008Dokumen­ta­tion einer Fachta­gung vom 28. April 2008 in Berlin. Mit Beiträgen von Alexander Dix, Markus Hansen, Burkhard Hirsch, Hans-Heiner Kühne, Martin Kutscha, Oliver Lepsius, Andreas Pfitz­mann, Fredrik Roggan und Maximi­lian Warnt­jen.
    Berliner Wissen­schafts­-­Verlag, Berlin 2008, 179 Seiten
    ISBN: 978-3-8305-1560-9
    23.90 EUR ROGGAN2008

    Keine Bewegung! Die "Residenz­pflicht" für Flücht­linge - Bestands­auf­nahme und Kritik

    Keine Bewegung! Die Die Aufent­halts­be­schrän­kungen für Flücht­linge - ihre Rechts­grund­lagen, politi­sche & gericht­liche Ausein­an­der­set­zungen sowie Auswir­kungen für die Betrof­fe­nen. Mit zahlrei­chen Fallbei­spielen und einer Übersicht der Anwen­dung der Residenz­pflicht in den Bundes­län­dern.
    Autorin: Beate Selders, hrsg. vom Flücht­lingsrat Branden­burg und der Humanis­ti­schen Union.
    5.00 EUR HU2009-2

    Infor­ma­ti­ons­frei­heits­ge­setz. Geset­zes­texte, Kommen­tie­rungen, Fallbei­spiele, Erläu­te­rungen

    Informationsfreiheitsgesetz. Gesetzestexte, Kommentierungen, Fallbeispiele, ErläuterungenAutoren: Dr. Wilhelm Mecklen­burg, Benno H. Pöppel­mann
    Das gemeinsam von HU, Deutschem Journa­lis­ten­ver­band, ver.di, Netzwerk Recherche und Trans­pa­rency Inter­na­ti­onal heraus­ge­ge­bene Buch kommen­tiert und dokumen­tiert ausführ­lich das Infor­ma­ti­ons­frei­heits­ge­setz des Bundes.
    Berlin 2006, 224 Seiten
    ISBN: 978-3-935819-22-0
    10.00 EUR IFG2006

    Graubuch Innere Sicher­heit. Die schlei­chende Demon­tage des Rechts­s­taates nach dem 11. September 2001

    Graubuch Innere Sicherheit. Die schleichende Demontage des Rechtsstaates nach dem 11. September 2001hrsg. von Gustav Heine­mann-I­n­i­tia­tive & Humanis­ti­sche Union
    mit Beiträgen von Dorothea Rzepka, Nils Berge­mann, Werner Koep-Kerstin, Martin Kutscha, Till Müller-Hei­del­berg, Sven Lüders, Gerd Pflaumer, Norbert Pütter, Fredrik Roggan, Björn Schrei­ner­ma­cher, Karl-Ludwig Sommer, Rosemarie Will
    Berlin 2009, Books on Demand, 240 Seiten, ISBN: 978 3 83709 003 1
    (Preis für HU-Mit­glie­der: 8.00 Euro)
    14.00 EUR HU2009-01

    Die Privi­le­gien der Kirchen und das Grund­ge­setz

    Die Privilegien der Kirchen und das GrundgesetzDokumen­ta­tion der 4. Berliner Gespräche über das Verhältnis von Staat, Religion und Weltan­schauung vom 22./23.1.2010. Hrsg. von Rosemarie Will. Mit Beiträgen von G. Czermak, D. Ehlers, C. Frerk, J.A. Haupt, St. Korioth, H. de Wall und J. Wasmuth. Norders­tedt/­Berlin 2011 (132 Seiten)
    Sonder­preis für HU-Mit­glie­der: 4.50 (bitte bei Bestel­lung angeben)
    9.00 EUR HU2011-01

    Bürger­recht­liche Argumente. Dokumente zu 50 Jahren Humanis­ti­sche Union

    Bürgerrechtliche Argumente. Dokumente zu 50 Jahren Humanistische UnionDokumen­ta­ti­ons­band mit Origi­nal­bei­trägen zu den Themen der Humanis­ti­schen Union - von Bioethik und Drogen­po­litik, über Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit, Erzie­hung und Bildung, Frauen­rechten und Frieden, Innerer Sicher­heit, Polizei und Geheim­diensten, Straf­recht und Straf­vollzug bis zu Verfas­sungs­fra­gen.
    Berlin 2011, 423 Seiten (Preis für HU-Mit­glie­der: 8.- Euro)
    12.00 EUR HU2011

    Brauchen wir den Verfas­sungs­schutz? Nein!

    Brauchen wir den Verfassungsschutz? Nein!Gemein­sames Memorandum von Bürger­rechts­or­ga­ni­sa­ti­o­nen. 84 Seiten. Berlin/Nor­ders­tedt 2013
    Inhalte u.a.: Demokratie und Frühwarn­system; Verfol­gung extre­mis­ti­scher Bestre­bungen als rechts­s­taatl. Aufgabe; Skandal­ge­schichte des VS; Aufga­ben­kritik im Detail; perma­nente Kontroll­de­fi­zite ...
    5.50 EUR HU2013VS