Themen / Bioethik / Selbstbestimmtes Sterben

Die Nürnberger „Initia­tive für humanes Sterben nach Wunsch der Sterben­den”

16. Dezember 1978

Initiative für humanes Sterben

aus: vorgänge 36 (Heft 6/1978), S. 119

Bereits im Dezember 1976 haben, auf Initiative des Bundes für Geistesfreiheit in Nürnberg dieser Bund, die Deutsche Friedensgesellschaft, die Humanistische Union Nürnberg, die dortigen Jungdemokraten und Jungsozialisten sowie die Gruppe der Nürnberger Zivildienst-leistenden eine „Initiative für humanes Sterben nach Wunsch des Sterbenden” gegründet und auf ihren eigentlich lokal begrenzten Aufruf hin haben sie einige tausend Unterschriften für diese Initiative bekommen. Das Nürnberger Unternehmen ist, wie ich sehe, Federführer der Sterbehilfe-Debatte in der Bundesrepublik geworden. Dr. Wilhelm Adler, Karl-Bröger-Straße 13, 8500 Nürnberg, ist der Sprecher der Initiative. Unter der genannten Adresse kann auch die Broschüre:,,Euthanasie heute. Für das Recht, human zu sterben“ bestellt werden.

nach oben