Beitragsbild Freie Akteneinsicht. Ein überfälliges Bürgerrecht: Für ein Grundrecht auf Einsicht in Behördenakten
Themen / Informationsfreiheit

Freie Akten­ein­sicht. Ein überfäl­liges Bürger­recht: Für ein Grund­recht auf Einsicht in Behör­de­n­akten

01. Oktober 1980

Dokumente und Materialien für eine deutsche „Freedom of Information“-Gesetzgebung

hrsg. vom Landesverband Berlin der Humanistischen Union

Freie Akteneinsicht. Ein überfälliges Bürgerrecht: Für ein Grundrecht auf Einsicht in Behördenakten

Humanistische Union, Landesverband Berlin (Hrsg.):
Freie Akteneinsicht. Ein überfälliges Bürgerrecht: Für ein Grundrecht auf Einsicht in Behördenakten. Dokumente und Materialien für eine deutsche „Freedom of Information“-Gesetzgebung. Eigenverlag, 49 Seiten. Berlin 1980

Bezugsmöglichkeiten:
Die Broschüre ist leider vergriffen.
Eine Onlineausgabe ist geplant.
PDF-Ausgabe (12 MByte)

Inhalt:

I. Vom Sinn und Zweck eines Auskunftsanspruches

Vom Sinn und Zweck dieser Broschüre (3)

Forderungskatalog der HU, LV Berlin (8)

Auskunftspflicht als Bürgerrecht (10)

Prof. Schwan: Der Auskunftsanspruch (12)

Nehmen wir sie beim Wort (15)

II. Das amerikanische Beispiel

Probleme und Erfahrungen mit dem Freedom of Information Act – ein Interview mit J. Shattuck (ACLU) (21)

Seev Barram: Ein überfälliges Bürgerrecht (33)

III. Dokumente

Empfehlung Nr. 854 vom 1. Februar 1980 der parlamentarischen Versammlung des Europa-Rates (38)

Übersetzung des amerikanischen Freedom of Information Act’s (40)

IV. Literaturhinweise (46)

Aus gegebenem Anlaß: Zum Stand des Strafverfahrens gegen die Drucker dieser Broschüre und vieler anderer Publikationen des LV Berlin der HU (Verurteilt auf Grundlage von § § 88a, 129a StGB) (49)

nach oben