Sie befinden sich hier: Start |Publikationen |vorgänge |Online-Artikel |

vorgänge Nr. 216: Rechtspopulismus / Rechtsextremismus

Die letzten Landtagswahlen in Deutschland zeigen, wie einflussreich Rechts­populismus in Deutschland mittlerweile geworden ist. Die Erfolge der AfD bei diesen Wahlen waren keine Überraschung mehr. Sie bestätigen die Vermutung, dass 10 bis 20 Prozent der deutschen WählerInnen grundsätzlich bereit sind, „rechts“ zu wählen. Ein Blick auf die Wahl Donald Trumps zum neuen Präsidenten der USA zeigt, wie ernstzunehmend dieses Problem ist: In einer der ältesten Demokratien konnte jemand den Wahlsieg erringen, der sich um Fakten nicht kümmert.

Grund genug für die vorgänge, sich mit den Hintergründen des Aufstiegs von Rechtspopulismus und Rechtsradikalismus zu befassen. In dieser Ausgabe versuchen wir zunächst, diese Bewegungen grundsätzlich zu erfassen, analysieren die Landtagswahlen und werfen einen Blick auf die rechtspopulistischen Bewegungen in Europa. Weiterhin beschäftigen wir uns mit der demnächst anstehenden Entscheidung im NPD-Parteiverbotsverfahren und einem Vordenker der Rechten aus der Weimarer Republik.

Bestellmöglichkeiten

Sie können die aktuelle Ausgabe der vorgänge in unserem Online-Shop bestellen.

Aufmacher-Beiträge

Grundrechte und NPD-Verbotsverfahren - das Bundesverfassungsgericht unter Entscheidungsdruck

Zweimal hat das Bundesverfassungsgericht bisher Parteiverbote erlassen: 1952 gegen die SRP und 1956 gegen die KPD. Die damaligen Begründungen können für die jetzt anstehende Entscheidung zum NPD-Verbotsantrag nicht mehr überzeugen. Rosemarie Will beschreibt, welche grund- und menschenrechtlichen Anforderungen ein Parteiverbot heute erfüllen muss.   mehr...

 

Inhaltsverzeichnis

Rechtspopulismus / Rechtsextremismus
vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik
55. Jahrgang, Nummer 216 (Heft 4/2016), Dezember 2016

Herbert Mandelartz / Sven Lüders: Editorial, in: vorgänge Nr. 216 (4/2016), S. 1-3 mehr...

 
Schwerpunkt

Hans-Gerd Jaschke: Volksgemeinschaft und nationale Identität, Geschichte und Entwicklung des Parteienspektrums rechts der Unionsparteien, in: vorgänge Nr. 216 (4/2016), S. 5-13 mehr...

 
 

Fabian Virchow: Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Neonazismus, Zur Bezeichnungspraxis empirisch gelegentlich komplexer Phänomene. In: vorgänge Nr. 216 (4/2016), S. 29-37 mehr...

 

Richard Koch / Walter Ruhland: Rechtspopulisten der AfD auf dem Vormarsch?, Eine Analyse der Landtagswahlen 2016. In: vorgänge Nr. 216 (4/2016), S. 39-45 mehr...

 

Jörg Ukrow: Wächst Europa an seinen rechtspopulistischen Feinden?, Europäische wehrhafte Demokratie und Schutz der Grundwerte in der EU. In: vorgänge Nr. 216 (4/2016), S. 47-67 mehr...

 

Rosemarie Will: Grundrechte und NPD-Verbotsverfahren, Das Bundesverfassungsgericht unter Entscheidungsdruck. In: vorgänge Nr. 216 (4/2016), S. 69-76 mehr...

 
 
Berichte
Hintergrund
Rezensionen

Herbert Mandelartz: Umfassender Überblick, in: vorgänge Nr. 216 (4/2016), S. 107-111 mehr...

 

Sven Lüders: Zumutung statt Privileg, in: vorgänge Nr. 216 (4/2016), S. 111/112 mehr...

 

vorgänge 216: Rechtspopulismus / Rechtsextremismus

Coverbild

Bezugsmöglichkeiten

Ein Teil der vorgänge ist ab sofort frei online abrufbar. Das komplette Einzelheft können Sie als gedruckte Ausgabe (14.- €) oder als ePaper/PDF (5.- €) bestellen, am einfachsten über unseren Online-Shop.

Jahresabonnements der vorgänge sind ab einem Jahrespreis von 20 € (Onlineausgabe) erhältlich. Für Studierende, ReferendarInnen und Arbeitslose gibt es ermäßigte Preise. Für den Abschluss eines Abo-Vertrags nutzen Sie bitte dieses Mailformular oder jenes PDF-Formular.

Bei Fragen zum Bezug der vorgänge hilft Ihnen Carola Otte gern weiter:

Tel. (030) 204 502 56
Fax: (030) 204 502 57
service@humanistische-union.de

Newsletter

Sollen wir Sie über künftige Ausgaben informieren? Dann abonnieren Sie am besten unseren vorgänge-Newsletter.