Sexualstrafrecht

Verwandte Themen:

Stellungnahmen zum Sexualstrafrecht

Die Humanistische Union setzt sich seit ihrer Gründung für eine Liberalisierung des Sexualstrafrechts ein. Dabei lassen wir uns von folgenden Gedanken leiten:

Strafrecht soll nicht der Durchsetzung moralischer (Mehrheits-)Normen dienen, sondern lediglich als ultima ratio für schutzbedürftige Menschen angewandt werden – aus diesem Grund haben wir uns für die Abschaffung des § 175 StGB (Unzucht) und anderer Normen ausgesprochen, bei denen kein Schutzbedürfnis der Betroffenen erkennbar ist.
Den Opfern sexuellen Missbrauchs ist mit härteren Strafen allein nicht geholfen. Eine rationale Kriminalpolitik sollte alle Ebenen politischen Handelns einschließen und ihre Wirkungen für die Betroffenen wie für unbeteiligte Dritte im Blick behalten. 

Dokumente:

Suche in dieser Kategorie