vorgänge Nr. 170: Rückkehr der Bürger­lich­keit

Rückkehr der Bürgerlichkeit

vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 44. Jahrgang, Heft 2 (Juni 2005)

 

Politische Gezeitenwechsel kündigen sich in gesellschaftlichen Phasenverschiebungen an. Dieses eherne Gesetz politischen Wandels galt auch bei der Bundestagswahl vom 18. September. Zwar blieb der prognostizierte Triumph des bürgerlichen Lagers aus, doch das Ende der rot-grünen Ära könnte – trotz Merkels Verlusten – ein Anfang für die bürgerlichen Parteien sein. Vorschnell riefen Lafontaine, Gysi und Konsorten eine „linke Mehrheit“ im Lande aus: Die Grünen waren und sind, parteiensoziologisch betrachtet (und in diesem Heft analysiert), längst verbürgerlicht, auch wenn sich das politisch (noch) wenig auswirkt.

nach oben