2012

Verwandte Themen:

Verlei­hung des Fritz-­Bau­e­r-­Preises 2012 an Prof. Dr. Joachim Perels

 

Die Humanis­ti­sche Union hat ihren Fritz-­Bau­e­r-­Preis 2012 an Joachim Perels verlie­hen. Mit der Entschei­dung würdigt die Bürger­rechts­or­ga­ni­sa­tion einen Wissen­schaftler und engagierten Demokraten, der sich seit Jahrzehnten für die umfas­sende Geltung der demokra­ti­schen Rechts­ord­nung einsetzt. Joachim Perels hat sich in heraus­ra­gender Weise um die rechts­wis­sen­schaft­liche wie politi­sche Aufar­b­ei­tung der NS-Ver­gan­gen­heit bemüht. In seinem gleicher­maßen wissen­schaft­li­chen wie politi­schen Werk wendet er sich vehement gegen einen legalis­tisch verklä­renden Blick auf das NS-Un­rechts­re­gime.

Die Preis­ver­lei­hung fand am 22. September 2012 in Kassel statt. Hier finden Sie die Reden und weitere Infor­ma­ti­onen zur Preis­ver­lei­hung.

Dokumen­ta­tion: Festakt zur Preis­ver­lei­hung
Joachim Perels bei seiner Preisrede

Formen der Ausschal­tung des Grund­ge­setzes im Umgang mit den NS-Ver­bre­chen

Rede des Preis­trä­gers vom 22.9.2012 anläss­lich der Verlei­hung des Fritz-­Bauer- Preises durch die Humanis­ti­sche Union
mehr…

 
Irmtrud Wojak bei ihrer Laudatio

Laudatio für Joachim Perels anläss­lich der Verlei­hung des Fritz-­Bau­e­r-­Preises durch die Humanis­ti­sche Union am 22. September 2012

Irmtrud Wojak betonte in ihrer Laudatio die vielen Gemein­sam­keiten zwischen Preis­träger und Namens­ge­ber: Bei beiden handle es sich um „Menschen, die wissen, was aufrechter Gang und Zivil­cou­rage ist”, beide zeichne eine ausge­spro­chene „Zuge­wandt­heit zu den Menschen“ aus.
mehr…

 
Rosemarie Will bei ihrer Preisrede

Eröff­nung der Preis­ver­lei­hung

Die Bundes­vor­sit­zende der Humanis­ti­schen Union, würdigte in ihrer Eröff­nungs­rede zum Festakt die Leistungen Joachim Perels.
mehr…

 
Infor­ma­ti­onen zur Preis­ver­gabe:
Porträtaufnahme Prof. Dr. Perels

Fritz-­Bau­e­r-­Preis 2012 an Joachim Perels

Humanis­ti­sche Union würdigt Engage­ment für demokra­ti­sche Rechts­ord­nung. Mittei­lungen Nr. 217 (Heft 2/2012), S. 20/21
mehr…

 
Veröf­fent­li­chungen von Joachim Perels:

Die Normie­rung der Verbre­chen gegen die Mensch­lich­keit.
Zur Aktua­lität des Buches: Kriegs­ver­bre­cher vor Gericht von Fritz Bauer.
aus: Vorgänge Nr.196 (Heft 4/2011), S. 136-140
mehr…

 
 

Ein Humanist im Geiste Rosa Luxem­burgs.
Würdi­gung zum hundertsten Geburtstag von Wolfgang Abend­roth. Aus: vorgänge Nr. 174, (Heft 2/2006), S. 130-131
mehr…

 

Umkämpfte Vergan­gen­heit.
Joachim Perels Aufsätze zum westdeut­schen Umgang mit dem NS-Un­rechts­s­taat. Aus: vorgänge Nr. 170 (2/2005), S. 141-143
mehr…

 

Die Shoa und ihre Relati­vie­rer.
Eine Betrach­tung anläss­lich des 60. Jahres­tags der Befreiung von Ausch­witz. aus: vorgänge Nr. 168 (Heft 4/2004) , S.101-106
mehr…

 

Eugen Kogon. Ein christ­li­cher Aufklä­rer.
Erinne­rungen im hundertsten Geburts­jahr
aus: Vorgang Nr. 163 ( Heft 3/2003), S. 122-123
mehr…

 

Ein Jurist aus Freiheits­sinn – Fritz Bauer.
aus: vorgänge Nr. 155 ( 3/201), S.219-224
mehr…

 

Ein Juris­ten­leben aus humaner Tradi­tion.
aus: Vorgang Nr.152 (Heft 4/2000), S.143-145
mehr…

 

wider­stände gegen die Aufhe­bung der NS-Un­rechts­ur­teile.
Wider­stände gegen die Aufhe­bung
aus: Vorgänge 143 (Heft 3/1998), S.10-12

mehr…

 

Theologie des Wider­stan­des: Dietrich Bonho­ef­fer.
aus: Vorgänge Nr. 133 ( Heft 1 / 1996), S. 51-62
mehr…

 

Die Abwehr des 8. Mai.
Joachim Perels Die Abwehr des 8. Mai
aus: Vorgänge Nr.130 ( Heft 2/1995), S.1-4

mehr…

 

Straf­tri­bunal für das frühere Jogus­la­wien.
aus: Vorgang Nr. 129 (Heft 1/1995), S. 8-9
mehr…

 
 

Eine verges­sene Alter­na­tive zur Restau­ra­tion.
aus: Vorgänge Nr. 99 (Heft 3/1989) S. 107-110
mehr…

 

Aktivie­rung des Stachels der Utopie.
aus: Vorgänge Nr. 97 ( Heft 1/1989), S. 116-119

mehr…

 

kein Sozia­lismus ohne demokra­ti­sche Rechts­ord­nung.
Probleme der juris­ti­schen Entsta­li­ni­sie­rung der Sowje­t­u­nion
aus: Vorgang Nr. 94 ( Heft 4/1988), S. 105-115
mehr…

 
 

Sozia­lis­ti­sche Demokratie .
Eine menschen­rechte Alter­na­tive
aus:Vor­gang Nr. 87 (Heft 3/1987), S. 109-115
mehr…

 

Licht auf blinde Flecken des Marxis­mus.
Ernst blochs politi­sche Philo­so­phie
aus: Vorgänge Nr. 80 (Heft 2/1986), S.35-44
mehr…

 

Ein Jurist mit Rückgrat .
Richard Schmid zum 85. Geburtstag
aus: Vorgänge Nr. 69 (Heft 3/ 1984), S.5-10

mehr…

 
 

Sind Grund­rechte und Demokratie unver­ein­bar?.
Zur Kritik einer konser­va­tiven Grund­t­hese
aus: Vorgänge Nr. 67 (Heft 1/1984), S.1-7
mehr…

 

An der Seite Rosa Luxem­burgs: Paul Levi.
aus: vorgänge Nr. 62/63 (Heft 2-3/1983), S. 177-179
mehr…

 

Element und Kontra­hent der demokra­tie.
Amerikas Oberster Gerichtshof
aus: Vorgang Nr 61 / Heft 1/1983), S.108-111
mehr…

 
 

Adolf Arndt und Franz L. Neumann Notizen zur Verdrän­gung sozia­lis­ti­scher Rechts­the­o­rie.

Adolf Arndt und Franz L. Neumann
Notizen zur Verdrän­gung sozia­lis­ti­scher Rechts­the­orie
aus: Vorgänge Nr.56 (Heft 2/1982), S.113-116
mehr…

 

Demokra­ti­sche Republik oder Exeku­tivstaat.
Thesen zu Bedin­gungen linker Politik. Aus: vorgänge Nr. 32 (2/1978), S. 9-13
mehr…

 
Suche in dieser Kategorie