vorgänge Nr. 233: 5. Berliner Gespräche - Kirch­li­ches Sonder­a­r­beits­recht

Im November 2020 führte die Humanistische Union die 5. Berliner Gespräche zum Verhältnis von Staat, Religion und Weltanschauung durch, deren Beiträge wir im Themenschwerpunkt dieser Ausgabe der vorgänge dokumentieren. Die Veranstaltung befasste sich mit den Rechten der bei kirchlichen Trägern Beschäftigten und dem kirchlichen Selbstverwaltungs- bzw. Selbstbestimmungsrecht.
Die Berliner Gespräche bilden das Gegenstück zu den christlich organisierten „Essener Gesprächen“ – einen Raum, in dem grundlegende Probleme des Religionsverfassungsrechts auch in kritischer Distanz zur herrschenden Meinung diskutiert werden können.

nach oben